Skip to main content

Paco Alcacer kommt bei Barcelona einfach nicht zum Zug. Ein Wechsel bereits im Januar?

Manchmal kann ein Spieler noch so gut und wertvoll sein – wenn er nicht in das Spielsystem des Trainers passt, dann bleibt er meistens außen vor. So geschieht es gerade mit Paco Alcacer beim FC Barcelona. Im Sommer 2016 wurde er für eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro vom FC Valencia losgeeist, kam dann auch in der Liga 21-mal zum Einsatz, erzielte sechs Tore und gab drei Vorlagen. Mit sieben Startelfeinsätzen ist er damit zwar nicht gerade der begehrteste Spieler gewesen, aber angesichts der Konkurrenz ein beachtliches Ergebnis. Doch seitdem Trainer Ernesto Valverde das Zepter bei den Katalanen in der Hand hält, kommt er nicht mehr zum Zuge.

In dieser Saison erst zwei Einsätze

Im ersten Ligaspiel gegen Betis Sevilla durfte er von Beginn an ran, beim zweiten Spiel in der laufenden Saison gegen Deportivo Alaves reichte es nur noch für einen Einsatz als Ersatzspieler. Inzwischen wird er vom Trainer noch nicht mal mehr in den Kader berufen und muss von der Tribüne aus zuschauen – das gilt natürlich auch für die Champions League. Kein Wunder also, dass Alcacer sich nach einem anderen Arbeitgeber umschaut. Interesse an einer Verpflichtung des Spaniers hat der FC Southampton kundgetan, doch auch Celta Vigo und OSC Lille aus der französischen Ligue 1 beobachten seine Situation mit großem Interesse.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X