Skip to main content

Paderborn erwartet mit Aalen ein schwerer Gegner am Samstag

Der Sportclub Paderborn mit seiner sehr bewegten Vergangenheit, backt noch immer keine Brötchen – selbst angesichts des 7:1 Erfolges am vergangenen Spieltag gegen den SV Werder Bremen II. Der Tabellenführer der 3. Liga spricht derzeit von einem „sichereren Klassenerhalt“ statt von einem Aufstieg in die 2. Bundesliga – sicher ist sicher. Trainer Steffen Baumgart hat daher die Partie gegen Bremen bereits abgehakt und bereitet sich und die Mannschaft auf die nächste schwere Aufgabe vor: Die Partie gegen Aalen.

Einsatz von Sven Michel fraglich

Schließlich wird der VfR Aalen „eine ganz andere Mannschaft“ als Bremen mitbringen, weiß Baumgart. Aalen habe einen sehr erfahrenen Trainer, die Mannschaft sei gefährlich und werde die Paderborner vor eine „sehr, sehr schwere Aufgabe“ stellen. „Wir erwarten einen sehr engen Fight“, so Baumgart. Unsicher ist derzeit ein Einsatz von Sven Michel, der nach einem grippalen Infekt noch eine kleine Pause benötigt. Stürmer Christopher Antwi-Adjej ist für das Spiel am Samstag hingegen noch überhaupt kein Thema, er leidet unter einer Zerrung. Etwas enttäuschend könnte die Kulisse ausfallen, der SCP rechnet nur mit etwa 6000 Zuschauern. „Ich freue mich über jeden, der kommt, und wer das nicht macht, der geht zur Gartenschau“, so Baumgart.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X