Skip to main content

Paderborn führt die 3. Liga an, Trainer Baumgart zufrieden

Der SC Paderborn steht an der Spitze der 3. Liga und das nicht ohne Grund. Die Mannschaft konnte einen Traumstart hinlegen, erreichte 28 Punkte aus elf Spielen. Gegenüber dem „Westfalen-Blatt“ äußerte sich Trainer Steffen Baumgart über die positive Bilanz: „Elf Spiele und 28 Punkte sind eine außergewöhnliche Serie, die erst einmal überrascht“, so das Statement des Chefcoach. Denn die Mannschaft habe einen Umbruch hinter sich, bei dem sehr junge Spieler aus unteren Ligen hinzugekommen sind. So standen vor eine Woche beim Spiel in Zwickau nur vier Spieler auf dem Platz, die älter als 25 Jahre gewesen sind.

Foto: Imago/Karina Hessland

Der Gegner soll es schwer haben, den SCP zu schlagen

Baumgart betont die harte Arbeit der Mannschaft: „Wir werden für unsere tagtägliche Arbeit belohnt. Wir werden, wie jede andere Mannschaft auch, vom Gegner analysiert. Deshalb müssen wir uns jede Woche im Spielaufbau oder bei den Standards neue Lösungen erarbeiten, die es dem Gegner schwer machen, uns zu schlagen. Das klappt, weil hier etwas passiert ist, was ich so noch nicht erlebt habe: Hier leisten alle Beteiligten ihren Beitrag und glauben zu 100 Prozent an den Weg, den wir gehen.“ Zur Situation der 3. Liga insgesamt sagt er: „Es geht in Fußball-Deutschland nicht nur um Borussia Dortmund und Bayern München. Es geht auch um Vereine wie Arminia Bielefeld, VfL Osnabrück oder den SC Paderborn. Wir sind der Massensport und nicht nur die Vereine in der Champions League.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X