Skip to main content

Paukenschlag: 1. FC Köln trennt sich von Jörg Schmadtke – Wackelt nun auch Peter Stöger?

Was man rund um den 1. FC Köln schon in den vergangenen Tagen gemunkelt hat, ist nun tatsächlich wahr geworden: Geschäftsführer Jörg Schmadtke ist nicht mehr Teil der FC-Familie. Wie der Fußball-Bundesligist am Montag informierte, wurde der Vertrag des umstrittenen Geschäftsführers in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Vertrag von Jörg Schmadtke mit sofortiger Wirkung aufgelöst

Wie der 1. FC Köln informierte, waren der Vorstand und Jörg Schmadtke zu unterschiedlichen Auffassungen in Sachen sportlicher Ausrichtung des Klubs gelangt. Zuvor stand eine eingehende und intensive Analyse an. Daraufhin haben sich die beiden Seiten entschlossen den bis zum Jahr 2023 laufenden Vertrag des Geschäftsführers mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Präsident Werner Spinner sagte:

„Jörg Schmadtke hat sehr gute Arbeit für den 1. FC Köln geleistet. Er hat den Verein gemeinsam mit unserem Team zurück in die Bundesliga geführt und einen großen Anteil daran, dass wir nach 25 Jahren die Teilnahme am Europapokal erreicht haben. Dafür sind wir ihm sehr dankbar und ihm gebührt unsere Anerkennung. Für die Zukunft wünschen wir ihm und seiner Familie alles Gute.“

Der im Sommer 2013 zum 1. FC Köln gekommene Schmadtke wiederum sagte:

„Mit diesem Schritt möchte ich den Weg frei machen für einen neuen Impuls. Ich möchte mich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken. Der Mannschaft, dem Trainerteam sowie allen Verantwortlichen wünsche ich für die bevorstehenden Aufgaben alles Gute und viel Erfolg.“

Nach Aus für Schmadtke beim 1. FC Köln: Schluss auch für Peter Stöger?

Die Mitteilung des 1. FC Köln lässt natürlich auch viel Platz und Raum für Spekulationen. Insbesondere stellt sich nun die Frage, wie es mit Trainer Peter Stöger weitergeht. Denn Schmadtke war es vor allem, der dem Coach trotz nur zwei erzielten Punkten in den ersten neun Saisonspielen den Rücken stärkte. Mit dem Abschied von Schmadtke blickt wohl auch der österreichische Coach schweren Zeiten entgegen. Folgt nun bald auch das Aus für Peter Stöger beim 1. FC Köln?

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X