Skip to main content

Personalnotstand beim 1. FC Köln: Dennoch sind keine Verstärkungen im Winter geplant

Beim 1. FC Köln sind Sorgen an der Tagesordnung. Auch, was das Personal angeht. Neben Marcel Risse, der auf unbestimmte Zeit wegen Beschwerden an seinem operierten Knie ausfallen wird, ist seit Freitag auch klar, dass Dominique Heintz, der sich auf der Innenverteidigerposition als einer der stabilsten Feldspieler erwiesen hat, für mehrere Wochen nicht zur Verfügung steht. Sollte Stöger weiter mit einer Viererkette planen, dann wären also Fredrik Sörensen und Dominik Maroh derzeit die Top-Besetzungen auf den Innenpositionen. „Wir werden auf keinen Fall für diese Position nachverpflichten“, wird Trainer Peter Stöger im „kicker“ zitiert.

Foto: Imago/Jan Hübner

Bekommt Meré wieder eine Chance?

Und trotz des personellen Notstandes wird es für Neuzugang Jorge Meré sehr schwer, einen Platz in der Startelf zu bekommen. Erst einmal durfte er von Beginn an spielen: Gegen Dortmund, das Spiel endete mit einer 0:5 Niederlage und Meré war alles andere als überzeugend. Nur für den Fall, dass sich Stöger für eine Fünferkette entscheiden sollte, wäre er wohl mit dabei. Vielleicht eine Chance für den Neun-Millionen Rekordeinkauf, sich zu beweisen, denn eine Rückkehr nach Spanien, wie zuletzt immer wieder zu hören war, steht für ihn nicht zur Diskussion.

Personalnotstand beim 1. FC Köln: Dennoch sind keine Verstärkungen im Winter geplant
Bewerte diesen Beitrag
# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Sehr gutes Wettangebot
  • Erstklassiger Wettbonus
  • Sehr gute Wettquoten
  • Sehr guter Kundenservice
  • Sehr gutes Live Wetten Angebot
  • Schnelle Auszahlungen

100%bis 120€

95 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*