Skip to main content

Pierre-Emerick Aubameyang wurde offenbar dem FC Barcelona angeboten

Noch immer sickern auch jetzt interessante Neuigkeiten über die vergangene Wechselperiode im internationalen Fußball durch. Bekanntlich hat der Rekordtransfer von Neymar für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu PSG einiges verändert in Sachen Transfers. Im Zusammenhang mit dem Neymar-Transfer taucht nun auch der Name Pierre-Emerick Aubameyang auf.

FC Barcelona entschied sich gegen Pierre-Emerick Aubameyang

Denn die Mundo Deportivo berichtet nun, dass der Nationalspieler aus Gabun im Sommer beim FC Barcelona hätte landen können. Bekanntlich war es letztendlich der Teamkollege von Aubameyang, Ousmane Dembélé, der in der katalanischen Hafenmetropole als Nachfolger von Neymar landete. Doch wie nun berichtet wird, wurde Barca offenbar auch der 28-jährige Stürmer des BVB angeboten. Demnach soll das Angebot direkt an Präsident Josep Maria Bartomeu herangetreten sein, dass der Angreifer zum spanischen Rekordpokalsieger wechseln könne. Bartomeu übergab dem Bericht zufolge die Angelegenheit an den technischen Sekretär Robert. Dieser entschied sich aber demnach gegen Pierre-Emerick Aubameyang, da man auf der Mittelstürmerposition mit Luis Suarez bestens besetzt ist.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X