Skip to main content

PSG: Dani Alves ätzt gegen Ex-Klub Juventus – Kritik an Spielweise & Philosophie

Nach nur einem Jahr bei Juventus Turin wechselte Dani Alves im Sommer ablösefrei zu Paris St. Germain. Eine Entscheidung, die der routinierte Rechtsverteidiger wohl nicht bereut. Denn offenbar war der 34-Jährige bei der Alten Dame nicht vollauf glücklich. Das machte Alves am Montag in Mailand auf der Gran Gala del Calcio deutlich, wo er kein gutes Blatt an seinem Ex-Klub ließ: „Ich wollte mehr, aber das verstanden einige bei Juve nicht. Jetzt bin ich wirklich glücklich, weil ich in einer Mannschaft spiele, die Fußball spielt und in der es nicht nur darum geht, Titel zu gewinnen.“ Der Brasilianer störte sich insbesondere an der defensiven und konstruktiven Spielweise und Philosophie von Juventus Turin.

Foto: Imago/Buzzi

Alves schwärmt von Napoli: „Verteidigen das Wort ‘Fußball’“

Dagegen sollte sich die Bianconeri ein Beispiel am SSC Neapel nehmen, die aktuell die Serie A anführen und eine bärenstarke Saison spielen: „Napoli verteidigt das Wort ‘Fußball’. Ich mag es, wie sie spielen – offensiv. Das müssen auch Juve und der italienische Fußball verstehen, um wieder die Nummer eins zu werden.“

Mit Juventus konnte Alves zwar in der Vorsaison souverän den Scudetto gewinnen, jedoch war man im Finale der Champions League gegen Real Madrid chancenlos unterlegen. Im Sommer folgte der Wechsel zu PSG, wo er einen Vertrag über zwei Jahre unterzeichnete und zum absoluten Stammpersonal gehört.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X