Skip to main content

PSG nach Neymar-Verletzung chancenlos gegen Real Madrid?

Foto: Neymar/Fussball.com

Gestern hatte es in der Personalie Neymar geheißen, dass PSG trotz bekannter Verletzung eventuell einen Einsatz seines Superstars im Rückspiel in der Champions League gegen Real Madrid wagen will. Doch heute kam die endgültige Entscheidung, dass Neymar definitiv ausfallen wird. Ein Haarriss im Mittelfuß macht eine Operation schon an diesem Samstag nötig, danach wird Neymar für etwa drei Monate außer Gefecht sein. Bedeutet das jetzt schon das Aus für alle Chancen für PSG, den 1:3-Rückstand gegen Real Madrid im Rückspiel noch umzudrehen? Wie es am kommenden Dienstag aussieht, begutachten wir in den folgenden Absätzen.

Rückstand von 1:3 gilt es nun ohne Neymar umzubiegen

Neymar ist bereits in Rio de Janeiro gelandet. Er soll in seiner brasilianischen Heimat operiert werden. Im Spiel in der Ligue 1 gegen Olympique Marseille hatte er einen Haarriss im Mittelfuß erlitten. So kurz vor dem für die Pariser so wichtigen Rückspiel gegen Real Madrid ist das natürlich eine Hiobsbotschaft für alle Fans von PSG, aber auch der vielleicht noch größeren Zahl von Fans von Neymar.

Im Hinspiel hatte PSG in Madrid lange einen Spielstand von 1:1 halten können, ehe Real Madrid gegen Ende der Partie doch noch zwei Treffer gelangen. Ein 2:0 zu Hause gegen den in dieser Saison deutlich schwächelnden Titelverteidiger in der Champions League wäre mit der Hilfe von Neymar durchaus möglich gewesen. Das ist auch jetzt nicht ausgeschlossen, die Chancen dürften aber dennoch spürbar gesunken sein.

Massig Scorerpunkte von Neymar, die nun fehlen

In der französischen Ligue 1 erzielte Neymar bereits 19 Tore und bereitete 13 vor, ist damit zweitbester Scorer wie auch Torschütze und bester Vorbereiter in der Liga. Das allerdings hinter seinem Teamkollegen Edson Cavani, der schon bei 24 Treffern liegt – etliche davon natürlich vorbereitet durch Neymar. Es ist diese Mischung daraus, dass Neymar sowohl selbst torgefährlich ist als auch viele Tore vorbereitet, die ihn gegen Real Madrid so wertvoll gemacht hätte.

An Torgefahr mangelt es den Parisern zwar dennoch nicht – man steht bei 89 (!) Toren aus 27 Spielen – doch ohne Neymar schwindet diese Torgefahr eben deutlich.

Heimsieg für Paris dennoch wahrscheinlich

Gerade weil Real Madrid sich aber in der Krise befindet, zuletzt wieder in der Liga verlor, auswärts mit 0:1 bei Espanyol Barcelona, ist jetzt keineswegs bereits alles verloren in Bezug auf die Chancen fürs Rückspiel. Cristiano Ronaldo spielt eine der schlechtesten Saisons seiner Karriere, Toni Kroos sprach letztens im Interview von einer gewissen mentalen Müdigkeit, nachdem Real Madrid als erster Club zweimal in Folge die Champions League gewonnen hatte.

Insofern darf man davon ausgehen, dass zumindest ein Heimsieg von PSG über Real Madrid sogar ziemlich wahrscheinlich ist. Die Frage ist nur, mit welchem konkreten Ergebnis – und ob das reichen wird, Real Madrid dann doch noch, ohne Neymar, aus dem Wettbewerb zu kegeln und vielleicht zum ersten Mal in der Clubgeschichte die Champions League zu gewinnen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

96 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X