Skip to main content

PSG: Neymar wehrt sich gegen Medien – „Mich stören die Lügen“

Superstar Neymar hat im Rahmen des Länderspiels zwischen Brasilien und Japan (3:1) Stellung zu den kursierenden Presseberichten bezogen, wonach der 25-Jährige unglücklich bei Paris St. Germain sei und den Wechsel zum französischen Hauptstadtklub sogar bereue. Laut der seriösen Tageszeitung „Le Parisien“ sagte Neymar: „Was mich stört, sind die Lügen. Wenn ich nicht meine Version erzähle, glauben die Leute, was geschrieben wird. All diese Geschichten tun mir weh. Ich verlange, dass ihr damit aufhört.“ In den vergangenen Tagen wurde über den Brasilianer, der gegen Japan per Elfmeter traf, geschrieben, dass er nach seinem Streit mit Stürmerkollege Edinson Cavani auch ein sehr angespanntes Verhältnis zu Trainer Unai Emery hat.

Foto: Imago/PanoramiC

Neymar will Karriere in Brasilien beenden – Palmeiras als Wunschziel

Zudem soll er mit dem Leistungsniveau in der französischen Ligue 1 unzufrieden gewesen sein. Es wurde sogar über einen Neymar-Wechsel zu Real Madrid spekuliert. Doch nach Aussagen des Stürmerstars ist an all dem nichts dran.

Derweil hat Neymar aber schon jetzt einen festen Plan für sein Karriereende. Wie gegenüber „globoesporte“ mitteilte, will er sein Laufbahn in seiner Heimat bei einem ganz speziellen Klub ausklingen lassen: „Ich weiß nicht, was in Zukunft passiert, aber es wäre eine große Ehre nach Brasilien zurückzukehren. Schon von klein auf, bin ich Palmeiras-Fan. Meine Vorblider waren Evair, Marcos, Rivaldo und Alex.“

In Brasiliens Serie A liegt SE Palmeiras derzeit auf dem 4. Platz, wobei mit dem mittlerweile 42-jährigen Ze Roberto auch noch ein Altbekannter aus der Bundesliga beim Traditionsklub aus Sao Paulo unter Vertrag steht.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X