Skip to main content

PSG: Neymar will sich selbst aussuchen, wann und gegen wen er spielt

Der brasilianische Superstar Neymar, der im Sommer für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zum FC Paris Saint-Germain wechselte, hat bei seinem neuen Verein sehr viele Privilegien und ist damit besser gestellt als die meisten seiner Mitspieler. Und es kommen immer mehr Einzelheiten an die Öffentlichkeit. Jetzt berichten spanische Zeitungen, dass der Brasilianer angeblich selbst bestimmen möchte, wann er eingesetzt wird und wann nicht. Allerdings ist fraglich, ob Trainer Unai Emery sich auf diese merkwürdig anmutende Forderung einlassen wird – sein Verhältnis zu dem Stürmer gilt ohnehin als angespannt.

Die Privilegien des Brasilianers

Neymar ist in der französischen Hauptstadt natürlich ein besonderer Spieler. So kann er auf die Dienste von gleich zwei exklusiven Physiotherapeuten zurückgreifen, im Training wird er von seinen Mitspielern so weit wie möglich beim Tackling geschont und er braucht sich mit Defensiv-Arbeit ohnehin nicht auseinandersetzen. Der jüngste interne Streit wurden ebenfalls zu seinen Gunsten gelöst: Es ging um das Ausführen von Strafstößen. Nach einem Machtwort von Klubbesitzer Al-Khelaifi darf nun der Brasilianer die Elfmeter schießen, Edinson Cavani hat das Nachsehen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

95 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X