Skip to main content

Rani Khedira: Beim FC Augsburg zurück zur alten Stärke

Dass Rani Khedira RB Leipzig verlassen wird, war schon seit geraumer Zeit ein offenes Geheimnis. Der Mittelfeldspieler hatte keine Lust, weiter auf der Bank zu versauern. Nun hat er sich für einen Wechsel zum FC Augsburg entschieden. Was nach einem Karriererückschritt klingt – schließlich hat sich RB Leipzig nach dem Aufstieg auf Anhieb die Vizemeisterschaft gesichert, während Augsburg im Niemandsland herumdümpelt -, dürfte sich für Khedira aber als richtige Entscheidung herausstellen. Denn in der Fuggerstadt stehen die Chancen nicht schlecht, dass der 23-Jährige wieder zu alter Stärke findet.

Khedira will in Augsburg nächsten Karriereschritt gehen

Das Kapitel RB Leipzig ist für Rani Khedira, dem jüngeren Bruder von Juve-Star und Weltmeister Sami Khedira, nach drei Jahren beendet. Der Wechsel von den Sachsen zum FC Augsburg ist perfekt und der defensive Mittelfeldspieler unterschrieb bei den bayerischen Schwaben einen Vier-Jahres-Vertrag. Da sein Kontrakt in Leipzig Ende Juni ausgelaufen wäre, müssen die Augsburger auch keine Ablöse für Khedira entrichten.

„Der FCA hat mit einem spannenden Endspurt den Klassenerhalt festgemacht. Nun will ich dabei helfen, den FCA weiter in der Bundesliga zu etablieren und die nächsten Schritte in meiner Karriere gehen“, sagte der ehemalige Jugend-Nationalspieler bei seiner Vorstellung.

Khedira: In Leipzig nur noch Bankdrücker

Seine Karriere war gerade in der abgelaufenen Saison gehörig ins Stocken geraten. Schließlich kam er bei den Roten Bullen nicht über die Rolle des Reservisten hinaus, die ihm natürlich nicht schmeckte. Entsprechend ernüchternd lesen sich seine Leistungsdaten der abgelaufenen Spielzeit, die für Vizemeister RB Leipzig kaum furioser hätte verlaufen können:

  • insgesamt 10 Bundesliga-Einsätze
  • insgesamt nur 155 Minuten Spielzeit
  • insgesamt nur einmal in der Startelf
  • kein Tor
  • keine Vorlage

Die Entwicklung vom Stammspieler zum Bankdrücker hatte sich angedeutet und gleicht einem schleichenden Prozess. Denn je höher es mit RB Leipzig ging und umso erfolgreicher die RasenBallsportler spielten, desto weniger Einsatzzeiten verbuchte Khedira. Nach dem er im Juli 2014 vom VfB Stuttgart nach Leipzig wechselte, war er zunächst eine absolute Stammkraft und Leistungsträger. 22 Mal stand er in der Saison 2014/15 in der Startelf, bevor ihn ein Innenbandriss im Sprunggelenk stoppte. Im zweiten Jahr verbuchte Khedira dann nur noch 19 Spiele in der 2. Liga, davon zehn von Beginn an. Am Ende stand der Aufstieg in die Bundesliga, doch für den Mittelfeldakteur begann damit der sportliche Abstieg. In der abgelaufenen Saison war im defensiven Mittelfeld kein Vorbeikommen an den gesetzten Naby Keita und Diego Demme. Auch wenn Khedira wie sein Bruder ein sein geduldiger Mensch ist, brennt er auf mehr Einsatzzeiten als die mickrige 155 Minuten, die er unter RB-Coach Ralph Hasenhüttl letzte Saison bekam. Zwar riet ihn sein Bruder zum Verbleib, aber Khedira hat sich für Herausforderung in Augsburg entschieden.

Khedira als Kohr-Ersatz ins FCA-Mittelfeld

Beim FC Augsburg wird sich das mit den mickrigen Einsatzzeiten auch ändern – mit großer Sicherheit. Denn die Augsburger benötigen nach dem Wechsel von Dominik Kohr zu Bayer Leverkusen neues Personal für das defensive Mittelfeld. Die Planstelle soll Khedira bekleiden, wo er an der Seite des erfahrenen Daniel Baier agieren könnte. Zwar herrscht auch beim FCA im Mittelfeldzentrum durchaus ein harter Konkurrenzkampf um die Stammplätze, aber der Neuzugang darf sich gute Chancen ausrechnen. Zumal Jan Moravek und Moritz Leitner unter Trainer Manuel Baum keine große Rolle mehr spielen, während der erst 18-jährige Kevin Danso, der in der Jugend auf der Sechser- oder Achter-Position spielte, eher ein Kandidat für die Innenverteidigung ist.

Auch wenn sich Rani Khedira bei RB Leipzig letztendlich nicht durchsetzen konnte und gescheitert ist, verfügt er aber nichtsdestotrotz über ausreichend Qualität, um selbige in der Augsburger Zentrale vor der Abwehr zu erhöhen. Während sich Kohr als Spielertyp eher als giftiger Wadenbeißer beschreiben lässt, der leichte technische Schwächen hat, zeichnet sich Khedira ebenfalls über ein gutes Zweikampfverhalten aus. Zudem hat er auch Stärken in der Spieleröffnung und verfügt über ein gutes Auge. Nicht umsonst kann der Deutsch-Tunesier auch im offensiven Mittelfeld oder notfalls auch hinter den Spitzen als Zehner aushelfen. Hierfür mangelt es ihm aber an Torgefahr. Am besten lässt sich Khedira als klassischer Sechser bezeichnen, der vor der Abwehr agiert und das Offensivspiel ankurbelt.

Khedira will Führungsrolle beim FCA

Beim FC Augsburg hat man keine Zweifel, dass man den Verlust von Kohr mit Khedira mehr als kompensieren konnte. „Mit Rani Khedira bot sich uns die Möglichkeit, ein junges Talent mit großem Entwicklungspotenzial zu verpflichten. Wir sind uns sicher, dass er dem Team mit seiner Qualität in den nächsten Jahren weiterhelfen kann“, erklärte Geschäftsführer Stefan Reuter.

Khedira, der auch mehrere Nachwuchsmannschaften des DFB durchlief, scheint bereit für dies Aufgabe und die neue Herausforderung. Die Vorzeichen stehen auf jeden Fall günstig, dass er mit seinem Wechsel zum FC Augsburg seine zuletzt stagnierende Entwicklung wieder ankurbeln wird und dabei auch zu alter Stärke zurückfindet. In Augsburg hofft er aber nicht nur auf mehr Einsatzzeiten („Ich will so viele Bundesliga-Spiele wie möglich machen“), sondern will darüber hinaus eine tragende Rolle und wichtiges Puzzleteil beim FCA werden. Zumal er auch als echte Persönlichkeit gilt.

Zugleich will er weiter seinem Vorbild nacheifern, welches wenig überraschend in der Familie zu finden ist: „Sami war schon immer mein Vorbild“, erklärte Khedira über seinen sieben Jahre älteren Bruder, die beide in der Jugend des VfB Stuttgart ausgebildet wurden und den Sprung zum Bundesligaspieler schafften.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X