Skip to main content

RB Leipzig: Maximilian Philipp vom SC Freiburg im Anflug – Wechsel so gut wie fix

Kaum hat RB Leipzig das Champions-League-Ticket in den Händen, hat der Erfolgsaufsteiger ein vielversprechendes Talent scheinbar an Land gezogen. Demnach sollen die Roten Bullen kurz vor der Verpflichtung Maximilian Philipp stehen, der sich beim SC Freiburg mit starken Leistungen hervortat und Begehrlichkeiten weckte.

RB Leipzig sticht BVB im Phillip-Poker aus

RB Leipzig lässt seiner Ankündigung, den Kader mit jungen Top-Talenten im Sommer aufzurüsten, Taten folgen. Denn wie „Spy Sport News“ berichtet, wird sich Maximilian Philipp den Sachsen im Sommer anschließen. Demnach müsse der Transfer nur noch finalisiert werden. Der 23-Jährige hat beim SC Freiburg noch einen gültigen Vertrag bis 2019, doch den Angreifer soll es nach Leipzig ziehen. Philipp, der u.a. auch lose mit Borussia Dortmund und auch FC Liverpool in Verbindung gebracht wurde, hat eine überzeugende Saison gespielt und mit neun Ligatoren sowie zwei Vorlagen großen Anteil am Erfolg des Sportclubs, der sich als Tabellensechster auf besten Wege Richtung Europa League befindet.

Philipp, dessen Marktwert auf 7 Millionen Euro taxiert wird, hatte sich bereits am Samstag nach dem 1:1 der Freiburger gegen den FC Ingolstadt über seine Zukunft recht bedeckt gezeigt und wurde im „kicker“ mit folgenden Worten zitiert: „Das wird man sehen, mehr kann ich dazu nicht sagen.“

Philipp scheut starke RB-Konkurrenz nicht

Der gebürtige Berliner, der 2013 im Breisgau anheuerte, passt als junger, talentierter und noch formbarer Spieler perfekt ins Beuteschema von RB Leipzig, zumal Philipp in der Offensive variabel einsetzbar ist. Der beidfüßige Offensivakteur kann sowohl im Sturmzentrum, als hängende Spitze oder aber auf den Außenbahnen eingesetzt werden. Bei den Roten Bullen erwartet Philipp mit Timo Werner, Yussuf Poulsen, Emil Forsberg, Marsel Sabitzer, Davie Selke und Oliver Burke aber durchaus starke und prominente Konkurrenz. Selke wird die Sachsen nach der Saison aber höchstwahrscheinlich verlassen.

Apropos verlassen: Dem SC Freiburg droht neben dem bevorstehenden Wechsel von Philipp zu RB Leipzig der Verlust einer weiteren Stammkraft. Denn auch Vinzenco Grifo liebäugelt mit einem Abschied und wird bereits seit einigen Wochen als heißer Kandidat bei Borussia Mönchengladbach gehandelt, wo er den scheidenden Mo Dahoud (zu Borussia Dortmund) ersetzen könnte.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X