Skip to main content

RB Leipzig: Werder-Star Serge Gnabry auf der Liste?

Serge Gnabry von Werder Bremen hat sich mit seinen starken Leistungen in die Notizbücher einiger ambitionierter Bundesligisten gespielt. Nun wird auch RB Leipzig ein Interesse an einer Verpflichtung des Flügelflitzers nachgesagt. Kein Wunder, denn der Youngster passt perfekt ins Beuteschema der Roten Bullen.

Nach BVB und Hoffenheim auch RB Leipzig an Gnabry dran

Der Erfolgsaufsteiger aus Sachsen klopft gewaltig an der Pforte zur Champions League, wobei dem Ligazweiten sogar die direkte Qualifikation für die Königsklasse angesichts von sieben Punkten Vorsprung auf den Vierten TSG Hoffenheim kaum noch zu nehmen ist. Um besser für das internationale Geschäft gerüstet zu sein, will RB Leipzig seinen Kader in der kommenden Transferperiode weiter verstärken.

Wie die Kollegen von „Sky Sport News HD“ berichten, ist dabei auch der begehrte Serge Gnabry ein heißer Kandidat und soll sich auf dem Radar der Rasenballsportler befinden. Somit würde RB Leipzig mit Borussia Dortmund und Hoffenheim um die Dienste des Offensivakteurs streiten, deren angebliches Interesse in den letzten Tagen die Runde machte. Der FC Bayern, der lange Zeit mit Gnabry in Verbindung gebracht wurde, soll hingegen nicht am 1,73 Meter großen Angreifer dran sein.

Gnabry passt perfekt ins RB-Raster

Das nun auch RB Leipzig ein Auge auf den offensiven Mittelfeldspieler geworfen hat, ist wenig überraschend. Schließlich passt er mit seinem Spielwitz, hohen Tempo und jungen Alter perfekt in das bevorzugte Muster der Leipziger. Offen ist jedoch, ob Gnabry in seinen Vertrag nun eine Ausstiegsklausel hat oder nicht. Während „Sky Sport News HS“ vermeldet, dass der Werder-Star einen entsprechenden Passus in seinem bis 2020 datierten Kontrakt hat, der „unter zehn Millionen Euro“ liegen soll, hieß es in anderen Medien, dass solch eine Klausel im Sommer nicht existiert, wonach der wieselflinke Rechtsfuß Werder Bremen nach dieser Saison für eine fixe Ablösesumme verlassen könnte.

Serge Gnabry, der erst vor Saisonbeginn vom FC Arsenal für fünf Millionen Euro an die Weser wechselte, machte in dieser Spielzeit mit starken Leistungen auf sich aufmerksam und erzielte in 23 Ligaspielen zehn Tore, zudem bereitete der deutsche Jung-Nationalspieler zwei weitere Treffer vor. Jüngst feierte Gnabry nach überstandener Muskelverletzung sein Comeback gegen FC Ingolstadt.

Das Objekt der Begierde nimmt das große Interesse an seiner Person relativ gelassen: „Ich weiß noch nicht, was passiert. Ich habe bei Werder unterschrieben, bin jetzt hier. Wir spielen eine super Rückserie, es macht total Spaß. Mehr kann und will ich zu meiner Zukunft nicht sagen.“ Gnabry soll aber viel mehr Wert auf regelmäßige Spielpraxis denn auf eine Teilnahme im Europapokal legen.

 

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X