Skip to main content

Real Madrid: Auch Inter-Torjäger Mauro Icardi weiter ein Thema

Mauro Icardi

Foto: imago/DeFodi

Nachdem Real Madrid in den vergangenen Jahren kaum spektakuläre Transfers tätigte, scheinen die Königlichen für den nächsten Sommer eine Transferoffensive vorzubereiten. In diesem Rahmen soll auch endlich wieder der ein oder andere Superstar den Weg ins Santiago Bernabeu finden. Allen voran steht weiterhin Eden Hazard auf der Wunschliste ganz oben, wobei der belgische Flügelstürmer vom FC Chelsea erst kürzlich öffentlich bestätigte, dass er unbedingt zu den Königlichen wechseln will. Aber Hazard, der das Erbe des abgewanderten Cristiano Ronaldo antreten könnte, ist nicht der einzige Offensivstar, mit dem sich die Blancos beschäftigen. Denn auch an Mauro Icardi von Inter Mailand besteht nach wie vor Interesse.

Icardi als Benzema-Nachfolger für Real-Sturm

Das weiß zumindest die spanische Zeitung „Sport“ zu berichten. Dem Bericht zufolge ist Real-Präsident Florentino Perez schwer vom argentinischen Goalgetter angetan, der bei Inter in den vergangenen Jahren seinen Torriecher eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Beim amtierenden Champions-League-Sieger könnte Icardi, der schon seit einiger Zeit mit Real in Verbindung gebracht wird, die Nachfolge des nicht unumstrittenen Karim Benzema im Sturmzentrum antreten. Und angesichts der aktuellen Torflaute des spanischen Rekordmeisters, der seit vier Spielen torlos ist, werden die Rufe nach einem neuen Knipser lauter.

Icardi besitzt Ausstiegsklausel

Bei Inter Mailand ist Icardi zu einem absoluten Weltklassestürmer gereift, wobei ein Wechsel des 25-Jährigen zu einem absoluten Topklub, bei dem er auch die Aussicht auf Titelgewinne hat, längst überfällig ist. Die Nerazzurri will ihren Kapitän hingegen unbedingt halten und soll angeblich mit Icardis Ehefrau Wanda Nara, die zugleich auch dessen Beraterin ist, bezüglicher einer Vertragsverlängerung in Kontakt stehen. Doch bislang lässt eine Einigung und Ausdehnung des noch bis 2021 gültigen Arbeitspapiers auf sich warten. Und wenn Real Madrid ernsthaftes Interesse bekundet, dürfte der Rechtsfuß zweifelsohne in Verlegenheit kommen. Dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von 110 Millionen Euro wäre Icardi auch ohne Zustimmung von Inter zu haben, sodass ein Transfervorstoß der Königlichen erfolgversprechend ist.

In der laufenden Saison hat der Torjäger, der in der Jugend für den FC Barcelona spielte, in acht Pflichtspielen fünf Tore beigesteuert. Insgesamt steht Icardi bei 112 Treffern und 25 Vorlagen in 190 Spielen für Inter Mailand.

Real Madrid: Auch Inter-Torjäger Mauro Icardi weiter ein Thema
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

98 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X