Skip to main content

Real Madrid gegen Paris St. Germain: Die möglichen Aufstellungen

Foto: Karim Benzema/Fussball.com

Real Madrid gegen Paris St. Germain: Keine Frage, bei diesem Gigantenduell handelt es sich um das absolute Spitzenspiel des Achtelfinals in der Champions League. Am Mittwochabend, den 14. Februar, geht mit dem Hinspiel im Santiago Bernabeu Teil eins des Krachers über die Bühne. Auf dem Rasen werden reihenweise Superstars stehen, sodass mit einem Spektakel gerechnet werden darf. Im Fokus steht natürlich das elektrisierende Duell zwischen den beiden Star-Stürmern Cristiano Ronaldo und Neymar. Doch welche elf Spieler werden die Trainer zum Anpfiff um 20.45 Uhr aufs Feld schicken? Wir nehmen die Personalsituation beider Klubs unter die Lupe und verraten, wie die möglichen Real Madrid gegen Paris Saint-Germain Aufstellungen aussehen könnten.

Real Madrid: Mögliche Aufstellung gegen Paris St. Germain

Auch wenn Real Madrid bislang eine enttäuschende Saison spielt und Trainer Zinedine Zidane unter Druck geraten ist, können die Königlichen zumindest personell weitestgehend aus dem Vollen schöpfen. Definitiv nicht zur Verfügung steht Daniel Carvajal. Der Rechtsverteidiger muss im Hinspiel gegen PSG eine Sperre absitzen. Durchaus eine große Schwächung für den Titelverteidiger, ist doch der 26-Jährige auf der rechten Abwehrseite eine absolute Bank und Stammkraft. Das Coach Zidane als Ersatz den erst 19-jährigen Achraf Hakimi bringt, ist schwer vorstellbar, zumal er es mit keinem Geringen als PSG-Ausnahmekönner Neymar zu tun bekommen würde. Vorstellbar ist, dass Nacho Fernandez den Carvajal-Posten übernimmt. Mit dem langzeitverletzten Jesus Vallejo fällt noch eine weitere Abwehrkraft aus, der aber nur eine untergeordnete Rolle spielt.

Toni Kroos wird hingegen wieder mit Mittelfeld die Fäden ziehen, ihm zur Seite stehen Casemiro und Luka Modric im Mittelfeldzentrum. In vordererster Front wird hingegen die Sturmreihe Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Gareth Bale erwartet. Real Madrid könnte mit folgender Anfangsformation gegen Paris beginnen:

  • Keylor Navas – Marcelo, Sergio Ramos, Raphael Varane, Nacho Fernandez – Casemiro, Luka Modric, Toni Kroos – Cristiano Ronaldo, Karim Benzema, Gareth Bale

Paris St. Germain: Mögliche Aufstellung gegen Real Madrid

Auf Pariser Seite hat Trainer Unai Emery ebenfalls keine allzu großen Personalsorgen. Torjäger Edinson Cavani und Linksverteidiger Layvin Kurzawa fehlten zwar jüngst beim 1:0-Auswärtserfolg gegen den FC Toulouse, sind aber für den Schlager gegen Real Madrid wieder einsatzbereit. Dafür steht Routinier Thiago Motta nicht zur Verfügung. Dessen Platz im Mittelfeldzentrum könnten eventuell Winter-Neuzugang Lassana Diarra oder Giovani Lo Celso einnehmen. Mit einem Platz auf der Bank werden hingegen die beiden Deutschen im PSG-Team Vorlieb nehmen müssen. So bekommt im Tor Alphonse Areola den Vorzug vor Kevin Trapp, während Weltmeister Julian Draxler in der Offensive wohl der bärenstarken Konkurrenz den Vortritt lassen muss. Auch der Ex-Madrilene Angel di Maria wird sich mit der Rolle des Edeljokers abfinden müssen, da Emery im Sturm natürlich auf Neymar und Kylian Mbappe als Flügelzange und Cavani als Stoßstürmer setzt. Mit folgender Startelf könnte PSG in Madrid auflaufen:

  • Alphonse Areola – Dani Alves, Marquinhos, Thiago Silva, Layvin Kurzawa – Marco Verratti, Giovani Lo Celso (Lassana Diarra), Adrien Rabiot – Kyloan Mbappe, Edinson Cavani, Neymar

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X