Skip to main content

Real Madrid: Laut Ramos – Abwehrstar Bonucci wird im Sommer ein Königlicher

Foto: Leonardo Bonucci/Imago/ZUMA Press

Hat sich Sergio Ramos verplappert? Der Abwehrchef von Real Madrid soll der spanischen Zeitung „Don Balon“ verraten haben, mit welchem Verteidiger sich die Blancos zur neuen Saison verstärken werden. Demnach wird kein Geringerer als Leonardo Bonucci im Santiago Bernabeu anheuern! Ein Abwehrzentrum Ramos und Bonucci hätte schon was! Der erfahrene Weltklasse-Innenverteidiger wird schon seit einigen Jahren immer wieder vage mit den Königlichen in Verbindung gebracht, wobei auch der mächtige Real-Präsident Florentino Perez den Italiener auf dem Zettel haben soll. Dieser verließ erst vor der Saison seinen langjährigen Arbeitgeber Juventus Turin und wechselte überraschend zum AC Mailand, bei denen er noch einen langfristigen Vertrag bis 2022. Dass Bonucci die Rossoneri im Sommer nach nur einem Jahr wieder verlässt, ist durchaus vorstellbar.

Verlässt Bonucci Milan? Diese Gründe sprechen dafür

Denn obwohl Milan zu Saisonbeginn auf eine gewaltige und rund 200 Millionen Euro schwere Shoppingtour ging, hinken die Lombarden in der Serie A ihren Ansprüchen weiter hinterher. Derzeit liegt man als Siebter nach wie vor außerhalb der internationalen Plätze, wenngleich es mit Milan unter Neu-Trainer Gennaro Gattuso deutlich bergauf geht und man fünf der vergangenen sechs Ligaspiele siegreich gestaltete. Dennoch ist der Rückstand auf die Champions-League-Plätze mit 8 Punkten weiterhin groß. Ein Verpassen der Königsklasse könnte bei Bonucci die Abschiedsgedanken reifen lassen.

Zudem kursiert das Gerücht, dass Milans chinesischer Investor Yonghong Li insolvent sein soll, sodass die zusammengekaufte Star-Truppe schon bald wieder auseinanderbrechen könnte.

Auch Chelsea hat Bonucci im Visier

Darüber hinaus dürfte Real Madrid nach der enttäuschenden Saison in der kommenden Transferperiode ordentlich Geld in die Hand nehmen und den Kader namhaft verstärken. Bonucci dürfte einem Engagement bei den Königlichen offen gegenüberstehen, wobei auch Antonio Conte seinen Ex-Juve-Schützling zum FC Chelsea locken will. Doch der italienische Übungsleiter steht an der Stamford Bridge gewaltig in der Kritik. Ob Conte noch in der neuen Saison weiter Chelsea-Trainer ist, steht derzeit in den Sternen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X