Skip to main content

Real Madrid: Neben Conte auch Laudrup & Blanc als Trainer gehandelt

Julen Lopetegui

Foto: imago/Gribaudi/ImagePhoto

Bei Real Madrid hat Trainer Julen Lopetegui laut übereinstimmenden Medienberichten noch eine Galgenfrist bis Ende Oktober, um die Königlichen nach einem enttäuschenden Saisonstart wieder in die Erfolgsspur zu führen. Doch sollte der Clasico am 28. Oktober beim FC Barcelona, gegen den Real bei Sportwetten.de als Außenseiter gehandelt wird, verloren gehen, gilt eine Entlassung des 52-Jähirgen als sicher. Vier sieg- und torlose Pflichtspiele in Folge und ein Abrutschen in der LaLiga auf den 4. Platz haben den Stuhl des Zidane-Nachfolgers, der erst im Sommer den Posten vom Franzosen übernommen hat, bedenklich ins Wanken gebracht.

„Verschiedene Pläne B“ zu Lopetegui

Und die Blancos scheinen sich auch schon für alle Eventualitäten vorzubereiten und nach Informationen von „Okdiario“ werden hinter den Kulissen bereits fleißig potenzielle Nachfolgekandidaten für Lopetegui diskutiert. Drei Namen sollen sich dabei herauskristallisieren.

„Es gibt verschiedene Pläne B. Einer ist Michael Laudrup. Es wird auch über Antonio Conte gesprochen. Der dritte ist ein französischer Trainer, ein Kumpel von Zidane aus der Nationalelf. Er hat in den Duellen mit Real Madrid immer einen guten Eindruck hinterlassen und heißt Laurent Blanc“, teilt der spanische Journalist Eduardo Inda mit.

Laudrup & Conte könnten Real Madrid sofort übernehmen

Michael Laudrup hat im Sommer seinen Trainerposten beim katarischen Klub Al Rayyan niedergelegt und ist aktuell ohne Verein. Der Däne, der zwischen 1994 bis 1996 selbst das Real-Trikot trug, sammelte in Spanien bereits beim RCD Mallorca und FC Getafe Erfahrungen als Cheftrainer. Auch Antonio Conte ist nach seinem Ausscheiden beim FC Chelsea im Sommer ohne Anstellung, jedoch wurde der Name des Italieners schon in den vergangenen Tagen immer wieder mit den Königlichen in Verbindungen gebracht.

Blanc der heimliche Favorit?

Laurent Blanc ist hingegen seit Sommer 2016 arbeitslos, nachdem der 52-Jährige bei der Paris St. Germain nach drei Jahren vor die Tür gesetzt wurde. Aufgrund seiner guten Beziehung zu Zidane gilt der Franzose als heißer Kandidat.

Doch noch wollen die Real-Bosse Lopetegui die Möglichkeit geben, das Ruder herumzureißen. Der ehemalige Nationalcoach Spaniens, der in Madrid einen Vertrag bis 2021 unterzeichnete, muss allerdings Ergebnisse liefern. Zunächst steht das Heimspiel gegen UD Levante an, anschließend geht es in der Königsklasse gegen den tschechischen Underdog Viktoria Pilsen, ehe es zum Schicksalspiel bei Barca kommt. Die Wettquoten für den Clasico sind bei Sportwetten.de sehr attraktiv.

Real Madrid: Neben Conte auch Laudrup & Blanc als Trainer gehandelt
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

91 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X