Skip to main content

Real Madrid wurden offenbar 40 Spieler im Winter-Transferfenster angeboten

Mauro Icardi

Foto: Mauro Icardi – Imago/Insidefoto

Dass Real Madrid seine schlechteste Saison seit vielen Jahren spielt, ist den Spielberatern rund um den Erdball natürlich nicht entgangen. Dies hat sich nun offenbar in diesem Winter enorm bemerkbar gemacht, wie die spanische Marca nun vermeldet. Denn auch wenn die Königlichen letztendlich keine Blutauffrischung für ihren Kader im Winter vollzogen haben, so soll es an Angeboten hierfür nicht gefehlt haben.

Real Madrid entscheidet sich zunächst gegen Mauro Icardi und Co.

Dem Bericht der spanischen Sporttageszeitung zufolge nämlich wurden Real Madrid nicht weniger als 40 Spieler im Winter-Transferfenster angeboten. Darunter sollen auch einige der Namen gewesen sein, die auch in den Medien mit dem spanischen Rekordmeister in Verbindung gebracht worden waren. So wurden Real demnach unter anderem auch Mauro Icardi, Mohamed Salah, Edinson Cavani, Leonardo Bonucci oder Gonçalo Guedes angeboten. Letztendlich aber entschied man sich bei den Blancos gegen die Verpflichtung eines oder mehrerer Spieler im Januar – trotz eines ungewöhnlichen vierten Tabellenplatzes in der La Liga und der bisher mit Abstand schwächsten Saison unter Coach Zinedine Zidane. Die kommenden Wochen und Monate werden aufzeigen, ob das vorhandene Personal von Real Madrid dazu in der Lage ist, die aktuelle Saison 2017/2018 wenigstens halbwegs ordentlich über die Bühne zu bringen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X