Skip to main content

Regionalliga Bayern: Zwei Spiele mit jeweils sieben Toren

In der Regionalliga Bayern gab es am Samstag eine ganze Menge zu sehen: Im Durchschnitt fielen 4,4 Tore pro Spiel, in sieben Partien insgesamt 31 Treffer. Dabei gab es vier Eigentore. Sieben dieser Treffer fielen beim 5:2 Sieg der U23 des FC Ingolstadt auswärts gegen Aufsteiger FC Pipinsried. Die Schanzer können damit den Rückstand auf Tabellenführer TSV 1860 München auf drei Punkte reduzieren, die Löwen haben an diesem Wochenende allerdings spielfrei. Die Tore für den FCI in Pipinsried erzielten Albano Gashi (40.), Gianluca Mario Rizzo (62./73.), Andreas Schuster (76., Eigentor) und Michael Senger (90.). Für die Gastgeber waren Manuel Müller (39.) sowie Kasim Rabihic (50.) erfolgreich.

Buchbach gewinnt mit 5:2 in Burghausen

Doch das war nicht das einzige Spiel mit so vielen Toren: Der TSV Buchbach gewann ebenfalls mit 5:2 beim SV Wacker Burghausen. Die Treffer für den TSV, der damit seine Serie auf sechs Spielen ohne Niederlage ausbauen konnte, erzielten Johannes Maier (21./61.), Daniel Hofstetter (30., Eigentor), Patrick Drofa (43.) und Merphi Kwatu (88.). Für Burghausen waren Marius Duhnke (8.) und Kevin Hingerl (48.) erfolgreich.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X