Skip to main content

Regionalliga-Reform: Teams der 3. Liga protestieren am Wochenende

3. Liga

Foto: imago/ Picture Piont

Der Dauerstreit um die Regionalliga-Reform wird sich nun sogar auf den Spieltag der 3. Liga an diesem Wochenende auswirken. Denn die Teams aus der dritthöchsten Profi-Liga in Deutschland werden am Wochenende eine Protestaktion veranstalten. Denn in der ersten Minute der Spiele der 3. Liga an diesem Wochenende ruht der Ball!

Stillstehen gegen den Stillstand: Protestaktion der Drittligisten

Darüber informierten nun die Drittligisten. Denn die 18 Klubs aus der 3. Liga protestieren am Wochenende gegen die geplante Regionalliga-Reform und die damit verbundene Aufstiegsregelung, die zu Veränderungen bei den Absteigern in der 3. Liga führen soll. Unter dem Motto „Stillstehen gegen den Stillstand“ wird in der ersten Minute der zehn Begegnungen der 3. Liga an diesem Wochenende der Ball nicht rollen, werden die Drittligisten doch nicht spielen. Dazu hieß es in einer Erklärung der Drittligisten:

„Ohne uns rollt kein Ball und ohne uns kann die Zukunft der 3. Liga nicht gestaltet werden. Wir sagen hiermit: Stopp! So geht es nicht weiter.“

Drittligisten wollen nur drei Absteiger

Mit der Protestaktion wollen die Drittligisten nach den gescheiterten Reformplänen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) schnellstens eine Rückkehr zu drei Absteigern. Darüber hinaus soll die 3. Liga weiterhin eingleisig bleiben nach dem Willen der Teams aus der 3. Liga. Aktuell befinden sich die Ligen bekanntlich in einer zweijährigen Übergangsphase. In dieser steigen vier Teams aus den fünf Regionalligen auf. Deswegen müssen in dieser und der nächsten Saison auch jeweils vier Teams aus der 3. Liga absteigen – zum Unmut der Drittligisten.

Zuletzt löste sich eine Arbeitsgruppe auf, die eine Regionalliga-Reform voranbringen sollte. Dabei kritisierte DFB-Vizepräsident Rainer Koch das Vorgehen der Drittligisten. Der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes war der Auffassung, dass die Drittligisten keinen konkreten Reform-Vorschlag unterbreiten. Koch selbst hatte beispielsweise die Einführung einer zweiten Staffel in der 3. Liga vorgeschlagen.

Regionalliga-Reform: Teams der 3. Liga protestieren am Wochenende
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

82 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X