Skip to main content

Regionalliga Südwest: Offenbacher Kickers – FSV Frankfurt: Vorschau

Seit 1999 hat es dieses Derby schon nicht mehr gegeben: Die Kickers Offenbach empfangen am Montag, den 25. September den FSV Frankfurt. Zum Leidwesen aller Betroffenen findet dieses denkwürdige Ereignis aber nicht in der 2. Bundesliga statt, sondern „nur“ in der Regionalliga Südwest. Beide Vereine waren innerhalb der vergangenen 18 Jahre, in denen es das Derby nicht gegeben hat, mal in der 2. Liga, stürzten jedoch auch wieder ab. Dennoch hat das Derby natürlich seinen Reiz, wir schauen voraus.

Foto: Imago/Jan Hübner

Offenbacher Kickers: Es soll wieder aufwärts gehen

Offenbach will nach überstandener Insolvenz so schnell wie möglich wieder zurück in den Profifußball. Und das soll nach Möglichkeit noch in dieser Saison klappen. Genau so tritt die Mannschaft derzeit auch auf, belegt mit 22 Punkten den 2. Tabellenplatz in der Regionalliga Südwest. Die große Stärke haben die Offenbacher indes zuhause vor heimischem Publikum: Alle vier Heimspiele konnten gewonnen werden, in der Fremde gelangen von sechs Partien dagegen nur drei Siege, zwei Spiele gingen verloren und einmal, am ersten Spieltag gegen die U23 der TSG 1899 Hoffenheim, kam es zu einem 2:2. Auch die Trefferbilanz sieht zuhause gleich viel besser aus: 10:1 Tore im Sparda-Bank-Hessen-Stadion, gegen 10:12 Treffern auswärts. Der FSV sollte sich also warm anziehen und nicht mit einem einfachen Spiel rechnen. Es werden zu diesem Derby natürlich jede Menge Zuschauer erwartet – mehr als die enttäuschende Anzahl von knapp 5.000 Fans beim letzten Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers. Das Stadion in Offenbach bietet Platz für 20.000 Zuschauer – so viele werden es wohl nicht werden, aber mindestens 10.000 Fans wird gerechnet.

FSV Frankfurt: Dank Finanzspritze wohl aus dem Gröbsten heraus

Vor zwei Jahren noch, da kämpfte der FSV Frankfurt in der 2. Bundesliga um den Klassenerhalt – und verlor. Die Folge: Abstieg, Insolvenz, noch ein Abstieg. Bitter für die Hessen, doch langsam geht es sowohl sportlich als auch finanziell wieder bergauf. Die Gläubiger des Vereins verzichten auf beinahe die gesamten offenen Forderungen in Höhe von 3 Millionen Euro! „Mit diesem Schuldenschnitt wird sowohl die GmbH als auch der Verein schuldenfrei gestellt“, sagte FSV-Präsident Michael Görner, der darüber hinaus davon berichten konnte, dass der FSV einen neuen Hauptsponsor gefunden hat. Sportlich gesehen fing die neue Saison in der Regionalliga katastrophal an, manch einer sah die Mannschaft nach drei bitteren Niederlagen schon in der Oberliga kicken. Doch inzwischen konnte der FSV drei Spiele gewinnen und steht in der Tabelle mit neun Punkten auf der 12. Position. Allerdings ist die Mannschaft damit noch lange nicht aus dem Gröbsten raus, denn die erlittenen Niederlagen zeigen eindeutig, dass sich das Team noch viel Zeit nehmen muss. Die Trefferbilanz von 5:17 spricht Bände.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X