Skip to main content

Regionalliga Südwest: Stuttgarter Kickers vor Abstieg in die Oberliga

Freude und Enttäuschung liegen in Stuttgart eng beieinander. Während der VfB Stuttgart nach dem Wiederaufstieg in die Bundesliga vor allem eine unfassbar gute Rückrunde gespielt hat, herrscht beim Lokalrivalen tiefe Trauer. Denn die Stuttgarter Kickers stehen vor dem Abstieg aus der Regionalliga Südwest. Während die Roten wohl knapp an der Europa League Qualifikation vorbeischrammen werden, müssen die Blauen künftig in Liga fünf kicken.

Stuttgarter Kickers nicht mehr zu retten

Den einstigen Bundesligisten und DFB-Pokal-Finalisten kann eigentlich nur noch ein Wunder retten. Am letzten Spieltag müssten die Stuttgarter Kickers gegen den FSV Frankfurt gewinnen, zeitgleich müsste Hessen Kassel gegen Eintracht Stadtallendorf verlieren. Darüber hinaus müssten sowohl Waldhof Mannheim (gegen KFC Uerdingen oder Viktoria Köln) als auch der 1. FC Saarbrücken (gegen TSV 1860 München) ihre Aufstiegsduelle für sich entscheiden und in die 3. Liga aufsteigen. Realistisch gesehen kann bei den Kickers also die Planung für die Oberliga auf Hochtouren bereits beginnen. Denn der Klassenerhalt der Blauen in der Regionalliga Südwest scheint kaum noch möglich zu sein.

Schwacher Auftritt beim 1. FSV Mainz 05

Allein schon ein Sieg der Stuttgarter Kickers gegen den FSV Frankfurt ist mit Blick auf die Vorstellung des Teams am gestrigen Tage kaum vorstellbar. Mit 0:3 mussten sich die Schwaben beim 1. FSV Mainz 05 II nach einer erneut desolaten Vorstellung geschlagen geben. Neubauer und Mörschel (2) sorgten mit ihren Toren für den Erfolg der Rheinhessen. Nach dem Spiel sagte Kickers-Trainer Jürgen Seeberger:

„Die Mainzer waren heute einfach zu stark für uns. Wir hatten nicht viel entgegenzusetzen und waren immer einen Schritt zu spät. Die Mainzer haben Männerfußball gespielt und waren schnell und wendig, so konnten wir uns nicht behaupten und das zweite Tor war die logische Konsequenz. Auch in der zweiten Halbzeit war es war ein starker Auftritt der Mainzer, wir fanden kein Gegenmittel. Durch Diakite hatten wir zwar zwei, drei Chancen, aber hier wollte uns kein Tor gelingen. Unabhängig von allem und vom heutigen Spiel kann ich jede Reaktion und Äußerung der Fans verstehen. Das ist natürlich extrem bitter, wenn man das erste Mal in die Fünftklassigkeit muss. Das ist brutal für den ganzen Verein.”

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X