Skip to main content

Roberto Carlos droht Gefängnis: Fußball Megastar in finanziellen Schwierigkeiten?

Auch Profi Fußballer sind nicht vor Schicksalsschlägen und Problemen sicher, wie das aktuelle Beispiel von Roberto Carlos zeigt. Der 44-jährige ehemalige Linksverteidiger von Real Madrid hat massive finanzielle Schwierigkeiten in seiner Heimat Brasilien. Offenbar kommt er mit Unterhaltszahlungen in Verzug und schuldet seiner Ex-Frau Barbara Thuler 16.500 Euro für die beiden gemeinsamen Kinder. Der ehemalige brasilianische Nationalspieler, der als Botschafter für Real Madrid arbeitet, soll dafür für drei Monate ins Gefängnis gehen.

Carlos hat inzwischen neun Kinder mit mindestens drei Frauen

Roberto Carlos hat insgesamt neun Kinder. Zwei Töchter stammen aus der jetzigen Ehe mit Mariana Luccon, drei Kinder aus seiner ersten Ehe, vier weitere aus außerehelichen Beziehungen. Es wäre nicht das erste Mal, dass Carlos wegen ausstehender Unterhaltszahlungen ins Gefängnis muss: Zweimal saß er deswegen bereits hinter schwedischen Gardinen. Übrigens: Carlos absolvierte 736 Spieler für einige der namhaftesten Klubs der Welt, spielte 120-mal in der Champions League und 125-mal für die brasilianische Nationalmannschaft. Er wurde Weltmeister und dreimal Champions League Sieger. Er galt als einer der besten Linksverteidiger der Welt und war ein Megastar. Umso erstaunlicher ist es, dass er als Grund für die nicht bezahlten Beträge finanzielle Schwierigkeiten angegeben hat und sogar um Ratenzahlung bat – das schlug die zuständige Richterin jedoch aus.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X