Skip to main content

Der AS Rom holt sich Patrik Schick zurück

Der RB Leipzig muss seinen zweiten Stürmer in dieser Saison hergeben. Denn Patrik Schick wird seine Ausleihe beenden und zum AS Rom zurückkehren müssen. Der 24-Jährige war ausgeliehen.

Nachdem Timo Werner vor Kurzem nach England zum FC Chelsea gewechselt ist, muss nun auch Patrik Schick gehen. Damit fehlen jetzt zwei wichtige Offensivspieler im Team. Dass der 24-jährige Tscheche Schick die Leipziger verlässt, hat mit seinem Leihvertrag zu tun. Er wird zum AS Rom zurückkehren und dort dann vermutlich weiterverkauft. Eigentlich wollte RB Leipzig den Stürmer behalten, doch der Deal ist geplatzt. Das ist für beide Seiten ärgerlich. Zumal Schick nach einem schweren Start bei den Bullen so richtig aufgeblüht ist und sich zu einem starken Angreifer entwickelt hat. Deshalb hätte der RB seinen Leihvertrag um ein weiteres Jahr verlängert und im Anschluss die Kaufoption gewählt. Doch der AS Rom steckt in finanziellen Schwierigkeiten und braucht jetzt Geld. Leipzig muss den 24-jährigen Tschechen also gehen lassen. Fußball-Wetten auf den RB Leipzig – bald ohne Schick – sind bei Top-Sportwetten-Anbieter SkyBet erhält.

Hier gehts zum Skybet Bonus >>

Kauf wäre die einzige Option

Der 24-jährige tschechische Stürmer fühlt sich beim RB Leipzig sehr wohl und hat sich perfekt ins Team integriert. In der aktuellen Saison schoss er in 21 Bundesligaspielen 10 Tore. Nun muss er aber gehen. Der AS Rom und der RB Leipzig fanden keine gemeinsame Lösung, was den Transfer betraf. Der RB Leipzig wollte ihn erst im nächsten Jahr kaufen, der AS Rom will ihn jetzt verkaufen. Eine erneute Leihe kam für die Italiener nicht infrage. Zumal diese nur rund 3,5 Millionen Euro beträgt. Bei einem Verkauf würde der AS Rom rund 25-29 Millionen Euro einnehmen. Die Ablöse bringt also um ein Vielfaches mehr ein. Die Leipziger haben aber die Kauffrist verstreichen lassen. Nun werden die Römer ihren Stürmer eben an einen anderen Club verkaufen. Schade, denn Schick war ein wichtiger Schlüsselspieler für die Leipziger

AS Rom braucht dringend Erlöse

Der AS Rom lehnt ein Leihgeschäft ab, weil der Club finanzielle Schwierigkeiten hat. Denn der Serie A Verein benötigt dringend Geld. Und mit dem Verkauf von Patrik Schick würde der Club Einnahmen von fast 30 Millionen Euro verbuchen. Italienischen Medien zufolge gib es mehrere Vereine, die an dem 24-Jährigen Interesse haben. Allen voran die Premier League Clubs. Aber Schick wird auch in der Bundesliga heiß umworben. Unter anderem würden Hertha BSC oder Bayer 04 Leverkusen den Stürmer gerne haben wollen. Jetzt wird Patrik Schick aber erst einmal die Champions League mit dem RB Leipzig zu Ende spielen. Danach wird sich zeigen, wo es den 24-jährigen hin verschlagen wird. Bayer 04 Leverkusen ist dabei gar nicht so abwegig.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X