Skip to main content

Rote Karte gegen Hal Robson-Kanu: West Brom kontaktiert die FA um sich über die Entscheidung zu beschweren

West Bromwich Albion will gegen die Rote Karte, die Hal Robson-Kanu während des 1:0 Sieges gegen Burnley am vergangenen Samstag bekommen hat, Einspruch einlegen. Robson-Kanu erzielte in der 71. Minute den Siegtreffer zum 1:0, bekam dann aber 12 Minuten später einen Platzverweis vom Schiedsrichter aufgebrummt. Der Ellenbogen des Angreifers traf das Gesicht von Verteidiger Matthew Lowton, als sich die beiden in der Luft um den Ball stritten. In einem Statement auf der Webseite von West Brom heißt es: „Albion hat sich mit der FA in Verbindung gesetzt und wird deutlich machen, dass es mit der Sperre und dem Platzverweis nicht einverstanden ist.“

Foto: UAV 4 / Shutterstock.com

Trainer Pulis: Wir müssen mit der Entscheidung des Schiedsrichters leben

West Brom begann die Premier League Saison mit einem 1:0 Sieg, Am Eröffnungswochenende konnte der AFC Bournemouth bezwungen werden. Trainer Tony Pulis sagte nach dem Spiel: „Er hat sich sein Tor geholt, großartig, es war ein sehr schönes Tor. Dass er dann vom Platz geflogen ist, ist eine sehr große Enttäuschung. Ich habe den Vorfall selber nicht gesehen, doch ich werde es mit später noch sehr genau anschauen und es natürlich auch kommentieren. Doch egal ob es nun ein gerechtfertigter Platzverweis gewesen ist, oder nicht: Der Schiedsrichter hat eine Entscheidung getroffen und wir müssen damit leben.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X