Skip to main content

Saisonziel Aufstieg aus den Augen verloren? Karlsruher SC muss in Rostock punkten

Der Karlsruher SC ist derzeit sehr weit davon entfernt, in die 2. Bundesliga zurückzukehren. Momentan belegt die Mannschaft mit 19 Punkten den zehnten Tabellenplatz, konnte auswärts noch nicht einen Sieg einfahren. Das soll sich heute Nachmittag ändern: Bei Hansa Rostock. Um 14:00 Uhr ist Anstoß, die Norddeutschen bilden jedoch mit nur neun Gegentreffern in der laufenden Saison die defensivstärkste Mannschaft der Liga. „Wir reden immer viel. Letztlich ist es wichtig, was wir auf den Rasen bringen“, so Mittelfeldspieler Marvin Wanitzek im Vorfeld der Partie – viele Worte möchte er nicht verlieren, stattdessen mit Tagen auf dem Platz überzeugen und die ersten drei Auswärtspunkte einfahren.

Foto: Imago/Sportfoto Rudel

Schwere Aufgabe gegen die beste Defensive der Liga

Das sieht auch Cheftrainer Alois Schwartz so. Jetzt wäre der ideale Zeitpunkt um „vielleicht gerade bei der Mannschaft, die die wenigsten Gegentore kassiert hat, die ersten drei Punkte“ mitzunehmen. Mit großen Personalproblemen hat der Coach momentan nicht zu kämpfen, auch der zuletzt erkältete Jonas Föhrenbach ist wieder fit und könnte spielen. Es ist wohl damit zu rechnen, dass Schwartz in der Offensive Veränderungen in der Startelf vornehmen wird, „da braucht man öfter frische Leute. Mal schauen, wie ich mich in Rostock entscheide“, so Schwartz und fügt lächelnd hinzu: „Ich hoffe richtig.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X