Skip to main content

In drei Tagen läuft der Sancho-Deal aus

Noch immer ist der Jadon Sancho Deal nicht abgeschlossen. Dabei ist die Frist fast abgelaufen. Nur noch drei Tage bleiben Manchester United Zeit, um den Deal zu bestätigen. Sonst bleibt Sancho eine weitere Saison beim BVB.

In Dortmund wird die Antwort von Manchester United schon fast mit Ungeduld erwartet. Dass sich der englische Premier League Club so lange Zeit lässt, um den Deal zu bestätigen, ist besorgniserregend. Denn jetzt sind es nur noch drei Tage bis die First für den Transfer abläuft. Und Sportdirektor Michael Zorc machte deutlich, dass ein Wechsel nur stattfinden würde, wenn Jadon Sancho vor dem Trainingslager transferiert wird. Fährt der Torjäger mit ins Trainingslager nach Österreich, ist der Deal geplatzt. Es sieht also ganz danach aus, als ob Manchester United einen Rückzieher machen würde. Der Preis für den 20-Jährigen Superkicker ist wohl zu hoch. Zwar ist Manchester United zahlungskräftig, aber 120 Millionen Euro sind in Zeiten der Corona-Krise viel Geld. Sportwetten auf den BVB gibt es beim Buchmacher SkyBet. Dort können Wettfreunde viele lukrative Fußball Wetten platzieren.

Hier gehts zum Skybet Bonus >>

Manchester United & Sancho: Deal könnte platzen

Seit Wochen geht es zwischen Sancho, Manchester United und dem BVB hin und her. Die Medien verbreiten unterdessen fleißig Gerüchte. Aber eine offizielle Zusage kam aus England bisher nicht. Der Transfer zu Manchester United könnte platzen. Trotz ausgehandelter Vertragsdetails. Denn Borussia Dortmund hat klare Vorstellungen für seinen Ausnahme-Kicker und lässt, was den Preis angeht, nicht mit sich reden. Club-Boss Hans-Joachim Watzke sagte der Süddeutschen Zeitung gegenüber, dass es für Sancho derzeit kein konkretes Angebot gäbe und zwar von keinem einzigen Club. Stimmt das? Oder ist das Bluff? Spätestens am Montag wird Klarheit herrschen. Denn wenn Sancho mit ins österreichische Trainingslager fährt, ist der Zug abgefahren.

Wäre Jamie Bynoe-Gittens ein Ersatz?

Sollte der Transfer am Ende doch klappen, muss der BVB eine Lücke im Kader füllen und sich nach einem Ersatzspieler umsehen. Nachwuchstalent Moukoko ist noch 15 Jahre und kann erst Ende November in der Bundesliga spielen. Mittelfeldexperte Marco Reus fällt weiterhin aus. Der BVB soll aber einen möglichen Kandidaten im Auge haben. Der heißt Jamie Bynoe-Gittens. Woher kommt der Spieler? Er spielt bei Manchester City in der Jugendabteilung und ist 15 Jahre alt. Er wird aber im August 16 Jahre alt. Der Youngster würde gut zum BVB passen. Auch hat er einen ähnlichen Spielstil wie Sancho. Doch der Linksaußen-Nachwuchskicker wird noch ein paar Jahre warten müssen, bis er Nachfolger von Sancho wird. Dennoch Talent hätte er langfristig dazu. Ob er aber schon im Sommer zu Borussia Dortmund wechseln wird, ist eher ausgeschlossen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X