Skip to main content

Mega-Deal klappt: Sancho wechselt zu Manchester United

Manchester United und Jadon Sancho haben sich geeinigt und jetzt muss nur noch der BVB zustimmen. Dann kommt es zum Mega-Transfer des Sommers.

Medienberichten zufolge soll Jadon Sancho bald 380.000 Euro in der Woche verdienen. Sein zukünftiger Arbeitgeber Manchester United ist bereit, dem 20-jährigen Top-Kicker so viel Geld zu zahlen. Auch sollen sich die beiden Parteien in allen anderen Angelegenheiten ebenfalls schon geeinigt haben. Sancho wird darüber hinaus einen Vertrag von fünf Jahren bekommen. Auch werden ihm rund 88 Millionen Euro insgesamt an Gehalt gezahlt. Die Prämien sind darin noch nicht enthalten. Das entspricht umgerechnet einem Gehalt im Jahr von 18,5 Millionen Euro. Damit konnten die Red Devils den Superstar also überzeugen. Was jetzt noch fehlt, ist die Zustimmung von Borussia Dortmund. Bis diese kommt, hat Manchester United viel zu tun. Am Mittwochabend spielt der englische Club gegen Linz ASK in der Europa League. Bei SkyBet gibt es übrigens auch Fußball Wetten auf andere interessante Partien der Europa League. Auch Sportwetten auf die Champions League finden sich dort.

Hier gehts zum Skybet Bonus >>

Sancho-Deal steht kurz vor dem Abschluss

Jadon Sancho und Manchester United haben sich also geeinigt. Aber der BVB muss noch zustimmen. Und auch die Ablöse festsetzen. Wobei klar sein dürfte, was Borussia Dortmund für Sancho haben will. Denn die Summe von 120 Millionen Euro hat man schon mehrfach gehört. Dafür haben Michael Zorc und Boss Hans-Joachim Watzke gesorgt. Und sie lassen in diesem Punkt auch nicht mit sich handeln. Und um noch mehr Druck aufzubauen, hat der BVB dem Premier Club eine Deadline gesetzt. Der potenzielle Deal findet nur statt, wenn sich Manchester United bis zum 10. August entschieden hat. Viel Zeit bleibt also nicht mehr. Immerhin zeigt sich Borussia Dortmund entgegenkommend, was die Bezahlung angeht. Für die Westfalen wäre eine Ratenzahlung völlig in Ordnung. Medienberichten zufolge soll an diesem Wochenende die Einigung der Öffentlichkeit mitgeteilt werden.

Perfekte Ausgangslage für den BVB

Borussia Dortmund befindet sich in einer optimalen Ausgangslage. Zumal der Vertrag des 20-jährigen Jadon Sancho noch bis Sommer 2022 geht und er auch im nächsten Jahr nur mit Ablöse zu haben wäre. Der beste Offensivspieler der Bundesliga wird hart umworben, sodass Manchester United sicher nicht seine Chance verpassen wird. Außerdem hat der Club durch die Teilnahme an der nächsten Champions League mehr Geld. Und das ist nicht alles. Alexis Sanchez wird Manchester United verlassen. Er gehört zu den teuersten Spielern, vor allem was sein Jahresgehalt angeht (27 Millionen Euro). Das spart Manchester United jetzt ein, weil Sanchez zu Inter Mailand wechselt. Damit sind alle Wege für Sancho geebnet. Für Dortmund wird der Abgang des 20-jährigen Sancho ein sportlicher Verlust sein. Dieser hat in der aktuellen Saison 17 Tore geschossen und 17 Vorlagen abgeliefert.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X