Skip to main content

Sané wird von Rummenigge bei Vorstellung verwechselt

Der FC Bayern hat Leroy Sané am Donnerstag der Öffentlichkeit vorgestellt. Doch in der Pressekonferenz verwechselt Rummenigge den Nationalspieler glatt mit einem anderen Youngster.

Die Spannung war groß, als Leroy Sané am Donnerstagnachmittag der Presse vorgestellt wurde. Denn jeder weiß, dass eine Bayern-Pressekonferenz ein Highlight ist, und sich der Rekordmeister bei Präsentationen von Spielern und Kickern von seiner besten Seite zeigt. Man gibt sich weltoffen und einfallsreich. Als Pep Guardiola im Jahr 2013 als Cheftrainer vorgestellt wurde, reichte der Rekordmeister dazu bayerische Tapas. 2018, bei der Einführung von Ex-Trainer Niko Kovac weihte man ihn in die bayerischen Traditionen ein. Bei der Spielerpräsentation des Brasilianers Philippe Coutinho kam sogar Uli Hoeneß angereist. Am Donnerstag konnten sich die Bayern wegen der aktuellen Corona-Einschränkungen nicht viel einfallen lassen. Aber dafür waren Oliver Kahn und Sportchef Salihamidzic anwesend. Zudem sorgte Rummenigge für einen unvergesslichen Fauxpas. Denn er verwechselte den 24-jährigen Flügelstürmer mit einem Nachwuchskicker. Übrigens, gibt es bei Sportwetten-Anbieter SkyBet viele Fußball-Wetten auf den Rekordmeister.

Hier gehts zum Skybet Bonus >>

Auf Sané ist am sehr stolz

Sané wurde lange und hart von den FC Bayern umworben. Und am Donnerstagabend auf der Pressekonferenz zeigten sich die Münchner Verantwortlichen stolz und glücklich über die Verpflichtung des Flügelstürmers. Dass es ihnen endlich gelungen ist, den Nationalspieler von Manchester City an die Säbener Straße zu holen, sorgt für Selbstbewusstsein. Und jeder lobte, was das Zeug hält. Rummenigge sprach in höchsten Tönen von dem Neuzugang. Besonders begeistert zeigte er sich von dessen Schnelligkeit und seinem Dribbelvermögen. Doch dann machte Rummenigge einen Fehler und verwechselte den Superstart glatt mit einem Youngster.

Denn der Vereinsvorstand hatte am Donnerstag das Sprint-Training der Profimannschaft verfolgt und „bemerkt, dass Leroy einer der schnellsten in der Mannschaft war“. Vor allem beeindruckten die harten Zweikämpfe zwischen Sané und Lewandowski. Nur war das gar nicht Sané. Dieser war beim Training am Donnerstag überhaupt nicht anwesend. Der Flügelstürmer absolvierte an einem anderen Ort gerade Leistungstests. Mit wem hatte Rummenigge ihn also verwechselt? Er hatte Sané mit dem Bayern-Nachwuchskicker Joshua Zirkzee verwechselt. Sané war das sicher peinlich. Immerhin zeigte sich Zirkzee im Anschluss glücklich über das missglückte Lob.

Auch Sané plaudert munter in der PK

Danach sprechen aber alle Beteiligten nur noch von dem echten 24-jährigen deutschen Flügelstürmer. Sie hoben seinen starken Zug zum Tor hervor. Auch finden Rummenigge und Kahn, dass Sané „perfekt zum FC Bayern passt“. Sportchef Salihamidzic erklärte dann, dass sich dank dem talentierten Neuzugang nun „auf engen Räumen Lösungen“ finden. Und Oliver Kahn bezeichnete den Nationalspieler Sané als „Unterschiedsspieler“.

Auch Sané kam in Plauderstimmung. Er erzählte, wie hartnäckig und lange die Bayern um ihn geworben hätten und sich sogar Spieler wie Kimmich regelmäßig bei ihm meldeten. Zudem gestand er, dass er nach seiner Verletzung noch „recht viel“ mit seinem linken Fuß machen müsse. Auf die Frage, ob die Nummer 10 auf seinem Trikot ihn einschüchtern würde, erklärte Sané, dass er sich „keinen Druck“ machen wolle. Die Nummer 10 trug zuletzt Arjen Robben. Er war einer der letzten Bayern-Spieler, der mit viel Kreativität und großem Talent zum Helden wurde. Sané wird nun in den kommenden Tagen ins Training einsteigen. Dann kann Rummenigge sehen, was der Neuzugang wirklich kann.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X