Skip to main content

SC Freiburg: Robin Koch vom 1. FCK wechselt in den Breisgau

Der SC Freiburg hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Robin Koch vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern verpflichtet. Die Breisgauer machten keine Angaben über die Vertragslaufzeit. Laut Medienberichten überweist der SportClub zwischen 3,5 bis 4 Millionen Euro an die Roten Teufel. Mit der Verpflichtung von Koch haben die Freiburger auf die ausgedünnte Personaldecke in der Abwehr reagiert, da SCF-Trainer Christian Streich nach dem Ausfall von Manuel Gulde nur drei etatmäßige Innenverteidiger für seine Dreierkette zur Verfügung hat. „Robin Koch ist ein sehr veranlagter Spieler mit einem hohen Maß an Entwicklungspotenzial. Daher passt er sehr gut in unser Anforderungsprofil. Wir haben seine Entwicklung schon seit längerer Zeit verfolgt“, erklärte Freiburgs Sportdirektor Klemens Hartenbach.

Foto: SC Freiburg

Koch: „SC Freiburg der richtige Schritt“

Zudem ergänzte er: „Aufgrund der aktuellen Personalsituation in der Innenverteidigung ist es gut, dass seine Verpflichtung zum jetzigen Zeitpunkt zu realisieren war.“ An Koch war der SC Freiburg bereits im Juli interessiert und reichte beim 1. FC Kaiserslautern ein Angebot ein, welches aber abgelehnt wurde. Das der Transfer in den Schwarzwald aber dennoch zustande kam, freut den 1,87 Meter großen Rechtsfuß.

„Ich bin sehr froh, dass es jetzt doch noch mit dem sofortigen Wechsel geklappt hat. Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl und bin mir sicher, dass der SC Freiburg der richtige Schritt für mich ist.“

Koch wechselte 2015 von Eintracht Trier zum 1. FCK, wo er sich einen Stammplatz erobern konnte.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X