Skip to main content

SC Freiburg: Sperre gegen Yoric Ravet um ein Spiel auf Bewährung verkürzt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat die die Sperre gegen Yoric Ravet verkürzt. Nach der mündlichen Verhandlung ist der Spieler des SC Freiburg nun nicht mehr für vier Spiele wegen rohen Spiels gesperrt. Stattdessen wird Ravet zunächst nur für drei Partien aus dem Verkehr gezogen. Allerdings wurde die vierte Partie zur Bewährung ausgesetzt.

Yoric Ravet: Bewährungszeit für viertes Spiel läuft bis Ende März 2018

Somit also wird Yoric Ravet zunächst nur drei statt vier Spiele aussetzen. Wenn der Freiburger allerdings bis zum 31. März 2018 eine erneute Rote Karte erhält, dann muss er auch das vierte Spiel aussetzen. Dies teilte der DFB am Dienstag mit. Ravet flog am 9. September 2017 in der Partie zwischen dem SC Freiburg und Borussia Dortmund in der 29. Minute vom Platz. Der Vorsitzende des DFB-Sportgerichts, Hans E. Lorenz, der auch die Verhandlung leitete, sagte dazu:

“Herr Ravet spielt seit vielen Jahren im europäischen Fußball, war in drei verschiedenen Ländern aktiv und ist dabei nie durch eine Rote oder Gelb-Rote Karte negativ aufgefallen. Er gilt nachweislich als ein fairer Spieler. Das Gericht zweifelt zudem nicht daran, dass Herr Ravet mit seiner Aktion vorhatte, den Ball zu erobern und nicht Herrn Schmelzer zu verletzen und dass er sich bereits während und nach dem Spiel bei Herrn Schmelzer entschuldigt hat und dieser diese Entschuldigung auch schon angenommen hat.”

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X