Skip to main content

SC Paderborn 07 erzielt bislang im Schnitt die meisten Tore im deutschen Profifußball 2017/2018

Foto: Sven Michel/Imago/pmk


Wenn wir uns Statistiken und Bilanzen des bisherigen Saisonverlaufs in den drei deutschen Profiligen anschauen, dann sehen wir natürlich meistens Mannschaften wie den FC Bayern München, Borussia Dortmund oder RB Leipzig weit vorne – zumindest in unserer Vorstellungskraft. Die ist allerdings durch die Platzierungen in der Bundesliga beeinflusst. Wie der Schein trügen kann, sehen wir in der Trefferstatistik der Mannschaften von der 1. bis zur 3. Liga. Denn die meisten Tore hat nicht etwa der FC Bayern München erzielt – sondern der SC Paderborn 07. Insgesamt 47 waren es in der laufenden Saison.

Borussia Dortmund in der Bundesliga Spitze – zumindest bei den Toren

Somit stehen die Ostwestfalen, was die absolute Trefferanzahl angeht, weit vorne. An zweiter Stelle kommt Ligakonkurrent SV Wehen Wiesbaden mit insgesamt 40 Toren, erst danach kommt Bundesligist Borussia Dortmund mit 39 Treffern. Um uns jedoch ein realistisches Bild von diesen Zahlen zu verschaffen, müssen wir auch die durchschnittlichen Tore betrachten, die sich aus der Anzahl der absolvierten Spiele ergeben. Beim SC Paderborn mit 20 Spielen ergibt sich ein Schnitt von 2,35 Toren pro Spiel, beim SV Wehen Wiesbaden sind es genau zwei. Borussia Dortmund kommt auf 2,3 Tore pro Spiel und der beste Zweitligist, der SV Holstein Kiel, liegt bei durchschnittlich 2,06 Toren (bei 37 Treffern in 18 Spielen).

Robert Lewandowski der erfolgreichste Torschütze

Das Ganze lässt sich selbstverständlich auch auf die besten Torschützen der jeweiligen Ligen herunterbrechen – so bekommen wir den treffsichersten Profi in Deutschland zu wissen. Beginnen wir mit der 1. Bundesliga: Hier führt Robert Lewandowski vom FC Bayern München das Feld mit 15 Treffern an, was bei insgesamt 17 Einsätzen in der Liga 0,88 Treffern pro Spiel entspricht. In der 2. Bundesliga ist der Schwede Mikael Ishak vom 1. FC Nürnberg mit 12 Treffern der Führende in der Torschützenliste, er kam 18-mal in der Liga zum Einsatz und kommt im Schnitt somit auf 0,67 Tore pro Spiel. In der 3. Liga steht Stephan Hain von der SpVgg Unterhaching mit 14 Toren an der Spitze der Liga, er kam insgesamt bei allen 20 Ligaspielen zum Einsatz womit sein durchschnittlicher Wert bei 0,7 Toren liegt. Lewandowski ist damit der treffsicherste Ligaschütze der Saison 2017/18, gefolgt von Hain und Ishak.

Rot Weiss Erfurt insgesamt am Ende der Fahnenstange

Am wenigsten Tore in der Bundesliga erzielte der 1. FC Köln in der laufenden Saison, nur zehnmal war der aktuelle Tabellenletzte erfolgreich. In der 2. Bundesliga ist der 1. FC Kaiserslautern Schlusslicht, sowohl in der Tabelle als auch bei den erzielten Treffern: Nur 14 waren es bisher. Und der Tabellenletzte in der 3. Liga ist ebenfalls die schlechteste Mannschaft, was das Tor schießen angeht: Der FC Rot Weiss Erfurt kommt nur auf 10 Tore in der laufenden Saison, das entspricht nur einem halben Tor pro Spiel.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X