Skip to main content

SC Paderborn schlägt Viktoria Rietberg im Achtelfinale des Westfalenpokals mit 15:0

Es war ein ungleicher Kampf: Mit 15:0 konnte sich der SC Paderborn im Achtelfinale des Westfalenpokals gegen den TuS Viktoria Rietberg durchsetzen. Vor dem Anpfiff waren die Paderborner gegenüber dem Landesligisten voller Respekt: „Es gibt keinen Grund, die Vorbereitung mit anderen Maßstäben zu gestalten, auch wenn der Gegner einige Spielklassen unter uns spielt“, so Coach Steffen Baumgart. Allerdings setzte er trotzdem viele Spieler ein, die normalerweise auf der Ersatzbank sitzen: Keeper Michael Ratajczak durfte ebenso spielen wie Sebastian Wimmer, Koen van der Biezen, Aykut Soyak, Ron Schallenberg, Matthias Stingl, Leon Fesser, Darryl Julian Geurts und Pascal Itter.

Nach der Länderspielpause geht es weiter

Nach den jüngsten Erfolgen in der 3. Liga, dem 2:1 gegen Hansa Rostock und dem 3:1 beim FSV Zwickau zeigte die Mannschaft damit einmal mehr, warum sie die Tabellenführung in der 3. Liga halten. Der FC Magdeburg liegt zwar nur einen Tabellenplatz dahinter, doch der Siegeszug des SCP scheint kaum aufzuhalten zu sein. Weiter geht es nach der Länderspielpause gegen die Mannschaft von SV Werder Bremen II. Ebenfalls in diesem Monat steht die zweite Runde im DFB-Pokal an, es geht gegen den Zweitligisten VfL Bochum. Im Viertelfinale des Westfalenpokals geht es gegen den SC Herford.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X