Skip to main content

Schnappt sich FC Bayern Schwedens Sturm-Juwel Andersson?

Mit dem nagelneuen und hochmodernen Nachwuchsleistungszentrum im Rücken begibt sich der FC Bayern München auf die Suche nach hoffnungsvollen Talenten, die beim deutschen Rekordmeister den letzten Schliff verpasst bekommen und den Sprung in die Profimannschaft schaffen sollen. Dabei hat es der deutsche Rekordmeister offenbar auf Alex Timossi Andersson von Helsingborgs IF abgesehen, das berichtet zumindest die Zeitung „Sydsvenskan“. Der 16-jährige Mittelstürmer zählt in seiner schwedischen Heimat zu den verheißungsvollsten Nachwuchstalenten und absolvierte für die Profis des Zweitligisten in der laufenden Saison bereits zehn Pflichtspiele, in denen er zwei Treffer erzielte. Andersson steht aber längst nicht nur bei Bayern auf dem Zettel, sondern auch Manchester United bemüht sich angeblich um das Offensiv-Juwel.

Foto: imago/Mathilda Ahlberg/Bildbyran

„Es laufen viele Gespräche“

In der Münchner „tz“ hat sich Hesingborgs-Trainer Per-Ola Ljung wie folgt über den begehrten Torjäger geäußert: „Wir wissen, dass Alex mit seinem großen Talent das Interesse vieler Vereine auf sich zieht. Es laufen viele Gespräche, die sich teilweise auch länger hinziehen, das ist normal.“

Beim FC Bayern absolvierte Andersson bereits im letzten Jahr ein einwöchiges Probetraining, zudem soll er auch kürzlich bei ManUtd vorgespielt haben. Doch angeblich haben die Münchner, die schwedischen Medienberichten zufolge schon Mitte Juli mit dem Spieler verhandelten, sehr aussichtsreiche Chancen im Rennen um Andersson. Beim FCB würde der aktuelle U16-Nationalspieler vorerst zur Jugendabteilung stoßen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X