Skip to main content

Schürrle hängt Fußballkarriere an den Nagel

Der BVB-Kicker und WM-Held André Schürrle beendet mit 29 Jahren seine aktive Fußballerkarriere. Der Kicker hatte in den letzten Jahren nicht mehr mit dem hohen Erwartungsdruck umgehen können.

Jetzt hat es André Schürrle verkündet, er wird seine aktive Profikarriere beenden. Nachdem er sich mit dem BVB geeinigt hat, den Vertrag vorzeitig aufzulösen, war erst nicht klar, ob Schürrle sich einen anderen Verein sucht, oder nicht. Doch nun hat er sich in einem Interview geäußert und seinen Rücktritt erklärt. Der 29-Jährige erhielt für diesen Schritt viel Anerkennung. Sein Manger Heidel empfand große Hochachtung. Dass der WM-Held von 2014 aufhört, hat mehrere Gründe. Aber vor allem fühlte sich der Mittelfeldspieler und Offensivmann einsam. Zudem lief es bei Borussia Dortmund einfach nicht gut. Zum Schluss wurde er nach Moskau verliehen, da Trainer Lucien Favre keine Verwendung mehr für ihn hatte. Der ehemalige Nationalspieler war in Dortmund also schon länger abgeschrieben gewesen.

Sportwetten Fans müssen bei ihren Fußball Wetten auf den BVB in Zukunft ohne André Schürrle auskommen. Die besten Bundesliga Wetten gibt es übrigens bei dem TOP-Buchmacher SkyBet.

Hier gehts zum Skybet Bonus >>

Schürrle zerbricht an dem Druck

Der Druck und die Erwartungen waren zu hoch, das machte etwas mit Schürrle. „Die Entscheidung ist lange in mir gereift. Aber die Tiefen wurden immer tiefer und die Höhepunkte immer weniger.“ Zudem habe er oft das Gefühl gehabt, dass der Profifußball ihm nicht erlaubt habe, zu zeigen, wer er wirklich war. „Man muss ja immer eine gewisse Rolle spielen, um in dem Business zu überleben, sonst verlierst du deinen Job und bekommst auch keinen neuen mehr.“

Ein trauriges Karriereende für einen Fußballer, der sich bereits unvergesslich gemacht hat. Denn im Alter von 23 Jahren reiste der Ludwigsburger mit der Nationalmannschaft nach Brasilien. Dort sorgte er im Finale mit einer brillanten Vorlage zum Siegtreffer gegen Argentinien. Dieser Moment ist bis heute unvergesslich und das war zu viel für den jungen Kicker. Er galt überall in Europa als Supertalent. Und wechselte schnell zum FC Chelsea, wo er zunächst auch große Erfolge feierte. 2015 kehrte er in die Bundesliga zum VfL Wolfsburg zurück und im Anschluss fing er für 30 Millionen Euro Ablöse beim BVB an.

Schürrle wird von Löw und Bierhoff gelobt

Beim BVB waren die Erwartungen dann so hoch und der Druck wurde immer größer, sodass Schürrle hinter seiner Leistung zurückblieb. Der von den Medien als „ausrangierter Weltmeister“ bezeichnete Mittelfeldspieler konnte nicht mehr. „Ich höre auf“, sagte er sich. Sein ehemaliger Bundestrainer Joachim Löw zeigte Respekt für Schürrles Entscheidung. Er wünschte ihm alles Gute: „Ich ziehe den Hut vor seiner Entscheidung und wünsche André alles Gute für die Zukunft.“ Löw sagte weiterhin, dass André Schürrle am Titelgewinn der WM großen Anteil hatte und der ehemalige Nationalspieler für ihn „unvergessen bleibt, da seine Vorlage zum entscheidenden Tor im WM-Finale 2014 geführt habe.“ Auch sei Schürrle ein „charakterstarker und vorausschauender“ Fußballer gewesen. DFB-Direktor Oliver Bierhoff lobte Schürrles Art: „Er hat eine feine, reflektierende, aber gleichermaßen sehr fröhliche Art. Die Türen werden für André bei seinem weiteren Lebensweg offen sein.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X