Skip to main content

André Schürrle zu Spartak Moskau


Im Jahr 2014 war André Schürrle einer der Stars der deutschen Nationalmannschaft und wurde Weltmeister. Bei diesem großen Ereignis spielte er genau genommen eine Hauptrolle, denn er gab die Vorlage zu dem Tor, das zur Weltmeisterschaft führte. Danach ging es mit der Karriere trotz großer Ambitionen nicht richtig weiter. Bei Borussia Dortmund hat der Stürmer keine Zukunft mehr, er wird zu Spartak Moskau ausgeliehen.

Schürrle: Nach Russland ausgeliehen

Der 28 Jahre alte Schürrle absolvierte am vergangenen Mittwoch den Medizincheck. Er wird für ein Jahr verliehen, danach besteht eine beidseitige Option auf Kauf und Weiterverpflichtung. Er dürfte anders als in England nicht Gefahr laufen, dass er aufgrund eines Abstiegs wieder den Club wechseln muss. Letzte Saison spielte er in England und erzielte in der Hinserie sechs Tore. In der Rückrunde war er oft außer Gefecht mit Verletzungen und einer Infektion.

Der vierte Verein in kurzer Zeit

Der FC Fulham war in der letzten Saison der Verein für den André Schürrle in der Premier League spielte. Der Verein aus London ist abgestiegen. Das bedeutet, dass die Ausleihe nicht verlängert werden konnte. Der Stürmer musste zu Borussia Dortmund zurück. Dort hat er jedoch keine Zukunft mehr. Als er vom VfL Wolfsburg für die damalige Rekordsumme von 30 Millionen Euro gekauft wurde, galt er als großer Hoffnungsträger. Auch aufgrund seiner Karriere in der Nationalmannschaft. Er löste die Hoffnungen nur selten ein. Deshalb der Wechsel nach England. Und deshalb nun der Fortgang nach Moskau. Schon beim VfL Wolfsburg hat der zuvor bereits in England beim FC Chelsea spielende Schürrle nicht überzeugen können. Seine beste Zeit hat er genau genommen beim 1. FSV Mainz 05 und bei Bayer 04 Leverkusen.

Die letzte Chance

Die für übertriebene Formulierungen bekannten Medien rufen die Station Spartak Moskau als letzte Chance für André Schürrle aus. Kommt er dort nicht klar und wird er nicht gekauft, wäre dies ein weiterer Rückschlag für die Karriere. Den einen oder anderen Verein wird er immer finden. Vielleicht verdient er dann nicht mehr so viel Geld wie bisher. Dieses Argument war bei so manchem Wechsel fraglos Ausschlag gebend. Vom Prinzip her kann Schürrle bei Spartak Moskau Champions League spielen. Aber natürlich hat der russische Fußball nicht die Bedeutung wie der in Deutschland und in England.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X