Skip to main content

Spielt Yaya Toure in der kommenden Saison für einen Pfund pro Woche?

Yaya Toure/Imago/Domenic Aquilina

Yaya Toure und Pep Guardiola – eine Mischung, die in der vergangenen Saison nicht wirklich gut funktioniert hat. Der 35-jährige saß meistens auf der Bank oder musste von der Tribüne aus zuschauen – und das, obwohl sich der Ivorer noch immer als Spieler fühlt, der bei europäischen Top-Klubs Leistungen eines Weltklassespielers erbringen kann. Das brachte nun auch der Berater von Toure zum Ausdruck:

„In einer Zeit, in der große Summen gezahlt werden, erkläre ich offiziell, dass Yaya bereit ist, als ablösefreier Spieler zu jedem englischen Top-6-Klub mit einem Wochengehalt von 1 Pfund zu gehen, aber auf Grundlage bestimmter erfolgsabhängiger Boni“,

so Dimitri Celuk gegenüber „Sport24“.

Vertrag bei Manchester City wird nicht verlängert

Im vergangenen Mai wurde von Manchester City, dem derzeitigen Arbeitgeber von Toure, offiziell verkündet, dass der noch bis zum Ende der Saison geltende Vertrag des Mittelfeldspielers nicht verlängert werde. Trainer Pep Guardiola sagte: „Yaya wird in der nächsten Saison nicht hier bleiben. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir wegen Spielern wie ihm dort sind, wo wir jetzt stehen und was er mit diesem Klub alles erreicht hat.“ Toure warf dem Katalanen daraufhin unverhohlen Rassismus vor: „Ich bin an dem Punkt, an dem ich mich frage, ob es an meiner Hautfarbe liegt. Ich bin nicht der erste Spieler, dem das auffällt. Bei Barça haben auch andere Fragen gestellt. Vielleicht werden wir Afrikaner nicht von allen gleich behandelt wie alle anderen“, so der Ivorer gegenüber „France Football“.

Die nächste Saison soll Guardiola gewidmet werden

Berater Celuk weiter: „Yaya hat jetzt viele Angebote aus verschiedenen Ländern, wo sie bereit sind, viel Geld zu bezahlen, aber wir haben uns dazu entschieden, die nächste Saison Guardiola zu widmen. […] Und um den Fans von Manchester City zu beweisen und zu zeigen, dass Yaya noch nicht fertig mit Fußball ist. Er ist voller Energie und möchte in der kommenden Saison in England spielen. Ich glaube, dass ein Spieler wie Yaya Arsenal, Chelsea, Manchester United, Tottenham und Liverpool nicht schaden würde. Yaya – der Gewinner. Und noch nie hat ein Fußballer mit Führungsqualitäten einem Klub geschadet, insbesondere, wenn es nicht notwendig ist, dafür zu bezahlen.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X