Skip to main content

Sport-Bild: Trainer Bernd Hollerbach beim Hamburger SV gefeuert – Update: Trennung offiziell

Update: Der Hamburger SV hat nun die Entlassung von Trainer Bernd Hollerbach offiziell bestätigt. Neuer Coach wird wie erwartet Christian Titz. Der bisherige Trainer des Hamburger SV II soll mindestens bis Saisonende die Geschicke leiten. Darüber hinaus wird der einstige HSV-Profi und frühere Aufsichtsrat Thomas von Heesen künftig sportlicher Berater des Vorstandes. Zu der Entscheidung sagte Vorstand Frank Wettstein:

„Wir haben die sportliche Gesamtlage nach der 0:6-Niederlage in München intensiv analysiert und diskutiert. Am Ende sind wir zur Überzeugung gelangt, dass wir im Hinblick auf unsere Chancen im Kampf um den Klassenerhalt handeln mussten. Bernd Hollerbach hat nie gejammert und sich tadellos verhalten. Unter dem Strich war aber keine wesentliche Verbesserung erkennbar, zudem haben ihm positive Ergebnisse gefehlt.“

Neben dem Freigestellten Bernd Hollerbach wurden auch die Co-Trainer Rodolfo Cardoso, und Steffen Rau, Torwart-Trainer Stefan Wächter sowie Teammanagerin Maria Wallenborn von ihren bisherigen Aufgaben entbunden. Dahingegen bleibt Matthias Kreutzer auch unter Titz Co-Trainer, genauso wie der bisherige U21 Co-Trainer Soner Uysal und der bisherige U21-Torwart-Trainer Nico Stremlau. Die Trainerpositionen im U21-Team werden intern neu besetzt.

Nachdem heute am Morgen noch darüber spekuliert wurde, ist es nun offenbar bereits Tatsache: Bernd Hollerbach ist nicht mehr Trainer des Hamburger SV. Dies meldet zumindest die Sport-Bild. Demnach soll dem 48-jährigen die Entscheidung bereits mitgeteilt worden sein.

Christian Tietz soll Bernd Hollerbach als HSV-Trainer beerben

Wie das Blatt weiterhin berichtet, war es der Vorstandsvorsitzende Frank Wettstein, der Hollerbach die Entscheidung mitteilte. Eine offizielle Bestätigung des stark abstiegsbedrohten Bundesligisten gibt es bislang nicht. Sollten die Informationen stimmen, dann hätte sich das Hollerbach-Gastspiel bei den Rothosen bereits nach genau sieben Wochen wieder erledigt. Denn erst am 22. Januar 2018 trat Hollerbach die Nachfolge des zuvor entlassenen Trainers Markus Gisdol an. Dritter Coach des Hamburger SV soll nun Christian Titz werden. Der 46-jährige trainiert aktuell die zweite Mannschaft des HSV in der Regionalliga Nord. Er zeichnete sich dabei unter anderem für die enorme Entwicklung von Fiete Arp aus, dem 18-jährigen Sturmtalent. Zudem steht der Hamburger SV II in der Regionalliga Nord an der Tabellenspitze – ganz im Gegensatz zur Bundesliga-Mannschaft. Bereits am Dienstag soll Tietz das erste Training leiten, am Samstag beim Match bei Hertha BSC erfolgt dann das Bundesliga-Debüt des neuen Coaches.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X