Skip to main content

Sportgericht: Drei Spiele Sperre für Wiesbadens Robert Andrich

Alles in Allem war es ein sehr verrücktes Spiel, das da am vergangenen Dienstag in der 3. Liga zwischen dem SV Wehen Wiesbaden und den Sportfreunden Lotte abgelaufen ist. Zunächst lief alles relativ normal, Manuel Schäffler brachte die Gastgeber mit seinem Tor in der fünften Minute früh in Führung, doch in der 70. Minute konnten die Gäste durch einen Treffer von Jaroslaw Lindner ausgleichen. Und nur eine Minute später schien alles vorbei für die Hausherren, denn bei Robert Andrich brannten die Sicherungen durch und er ließ sich zu einer Tätlichkeit hinreißen. Damit musste er mit einer Roten Karte den Platz umgehend verlassen.

Drei Spiele muss die Mannschaft auf ihn verzichten

Allerdings ließen sich die Gastgeber hiervon nicht beeindrucken, sondern drückten weiter nach vorne. Schließlich gelangen Manuel Schäffler und Agyemang Diawusie in der Nachspielzeit jeweils ein Treffer zum kuriosen 3:1 Endstand – in Unterzahl. Inzwischen hat sich auch das Sportgericht des DFB zu Wort gemeldet: Der SV Wehen Wiesbaden muss erst einmal auf den Rotsünder verzichten. Das Sportgericht verurteile ihn zu einer Sperre von drei Spielen, somit fehlt Andrich in Großaspach, zuhause gegen Rot Weiß Erfurt und schließlich beim wichtigen Spiel beim SV Meppen. Der Mittelfeldspieler kam in der laufenden Saison 23-mal in der 3. Liga zum Einsatz, erzielte zwei Treffer und bereitete sechs weitere vor. Seine Sperre ist ein ziemlicher Verlust für die Mannschaft.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X