Skip to main content

St. Pauli empfängt Angstgegner Darmstadt: Kiezkicker wollen endlich einen Sieg

FC St. Pauli gegen Darmstadt 98

Foto: imago/Agentur 54 Grad

Es war kein einfacher Auftakt in die neue Saison für den FC St. Pauli und doch konnten die Kiezkicker drei Punkte aus Magdeburg mitnehmen. Zunächst aber gerieten die Hanseaten nach dem Treffer von Christian Beck in der 16. Minute in Rückstand. Christopher Buchtmann gelang in der 29. Minute der Ausgleich und Marvin Knoll erzielte in der 81. Minute schließlich den Siegtreffer gegen den Aufsteiger. Die Hamburger zeigten Comeback-Qualitäten, ein Umstand, der auch beim ersten Heimspiel der Saison gegen den SV Darmstadt 98 helfen soll.

„Wir sind in Rückstand geraten, haben aber nicht aufgegeben und sind zurückgekommen“,

so Johannes Flum. „Sollten wir gegen Darmstadt wieder zurückliegen, was ich natürlich nicht hoffe, dann bin ich überzeugt, dass wir auch vor unseren Fans am Millerntor zurückkommen werden“.

Die vergangenen Duelle spielen keine Rolle

Die Darmstädter waren in den vergangenen Jahren für St. Pauli kein einfacher Gegner, alle vier Spiele der letzten beiden Saisons gingen verloren. Doch Flum legt wenig wert auf Statistiken und meint selbstbewusst: „Es spielt keine Rolle, wie wir in der Vergangenheit gegen Darmstadt gespielt haben. Ich bin total davon überzeugt, dass wir ein gutes Heimspiel machen werden.“ Der Torschütze zum 1:1 in Magdeburg, Christopher Buchtmann, sieht das ähnlich: „Alle haben Bock, jeder freut sich auf das Spiel. Wir haben uns in Magdeburg nicht verunsichern lassen und haben unser Ding weitergespielt. Es ist unheimlich wichtig, dass alle an einem Strang ziehen und jeder für jeden kämpft.“ Genau diese Einstellung wird auch gegen Darmstadt wichtig, wie Buchtmann betont: „Sie haben eine gute Mannschaft mit super Einzelspielern. Das wird ein knackiges Spiel.“

Darmstadt will an die letzten Auftritte in Hamburg anknüpfen

Anders wird die Sache in Darmstadt gesehen. Denn zuletzt gab es zweimal einen 1:0 Erfolg am Millerntor. Trainer Dirk Schuster: „Wir wollen natürlich an die Leistungen, und speziell an die Ergebnisse, der beiden vergangenen Auswärtsspiele auf St. Pauli anknüpfen.“ Den Auftakt am ersten Spieltag konnte Darmstadt mit 1:0 gegen den SC Paderborn gewinnen, die Mannschaft will den Schwung aus diesem Spiel mit nach Hamburg nehmen.

St. Pauli empfängt Angstgegner Darmstadt: Kiezkicker wollen endlich einen Sieg
Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

82 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X