Skip to main content

St. Pauli heute Abend in Wiesbaden ohne Buchtmann

FC St. Pauli

Foto: imago/Nordphoto

Markus Kauczinski, Cheftrainer des FC St. Pauli, muss heute Abend beim Pokalspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden wohl auf Luca Zander und ganz sicher auf Christopher Buchtmann verzichten. „Bei Luca müssen wir abwarten, ob er schon ein Kandidat ist und Christopher wird noch zwei bis drei Tage kürzertreten, ehe er wieder zur Mannschaft stoßen wird“, so der Coach. Ansonsten stehen dem 48-jährigen aber alle Spieler zur Verfügung, was gut für den internen Konkurrenzkampf sei.

„Die Bauchschmerzen bei der Aufstellung sind mir lieber, als wenn ich auf zahlreiche Spieler verzichten muss“,

so Kauczinski.

Der interne Konkurrenzkampf belebt die Mannschaft

Es sind ja auch erst zwei Pflichtspiele absolviert worden, die Spieler werden also noch genügend Gelegenheiten bekommen, sich zu präsentieren. „Dass einige Spieler unzufrieden sind, gehört im Leistungssport dazu“, sagte Kauczinski. „Die Entscheidung für einen Spieler ist automatisch auch die gegen einen anderen. Wir haben die Augen offen, werden weiterhin beurteilen und eine sportlich faire Entscheidung treffen.“

Keine Experimente bei der Aufstellung

In den vergangenen Trainingstagen hat sich die Aufstellung für das Pokalspiel dann auch bereits herauskristallisiert. Der Trainer will allerdings bei diesem wichtigen Spiel auf Experimente verzichten. „Das Spiel ist im normalen Rhythmus und wir werden mit unserer besten Elf antreten.“ Kauczinski weiß, dass er es mit dem SVWW nicht mit einem leichten Gegner zu tun bekommt, in der vergangenen Saison ist die Mannschaft erst sehr spät aus dem Aufstiegsrennen geworfen worden. „Wir gehen in das Spiel wie ein normales Zweitliga-Spiel – die zweite und dritte Liga liegen sehr eng beieinander“, so der Chefcoach.

Trainer freut sich auf das Pokalspiel

Die Kiezkicker wollen heute Abend von den beiden Siegen in der Liga profitieren und den Schwung mitnehmen. „Wir wollen da weitermachen, wo wir zuletzt aufgehört haben. Das müssen wir auch, wenn wir eine Runde weiterkommen wollen“, so Kauczinski. Er freut sich auf das Pokal-Feeling: „Ich finde den Pokal cool. Durch die KO-Spiele hat er immer seine besonderen Momente. Die Jungs sind fit und heiß und freuen sich auf ein Spiel vor vollem Haus.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X