Skip to main content

Stefan Ruthenbeck hat noch zwei Spiele mit dem 1. FC Köln – dann kommt Anfang

Foto: Stefan Ruthenbeck/Imago/Sven Simon

Der 1. FC Köln steigt in die 2. Bundesliga ab, so viel ist sicher. Sicher ist auch, dass Stefan Ruthenbeck als Trainer der Geißböcke ausgedient haben wird. Zwei Spiele lang wird er noch an der Seitenlinie stehen, also auch beim nächsten großen Auftritt gegen den FC Bayern München. Ab der kommenden Spielzeit wird der jetzige Trainer des KSV Holstein, Markus Anfang, mit der Mission „Wiederaufstieg“ betraut. „Es war klar besprochen, dass mein Vertrag bis zum 30. Juni geht“, so Ruthenbeck während der Pressekonferenz am Donnerstag.

„Gemeinsam mit Armin Veh haben wir die Situation besprochen und uns beiden war klar, dass es im Abstiegsfall keinen Sinn ergibt, weiterzumachen“

, so Ruthenbeck weiter.

Mannschaftsaustellung wird mit Armin Veh besprochen

Er sei jedoch nicht wehmütig, er freue sich auf eine neue Aufgabe. „Der 1. FC Köln ist dabei für mich der erste Ansprechpartner.“ Er wollte, was die Aufstellung für das Spiel gegen den Meister Bayern München angeht, aber nichts verraten, denn zunächst wolle er sich mit Sportdirektor Armin Veh kurzschließen. Er wolle dabei hören, wie Veh die Situation sehe und „was für die Zukunft des FC wichtig sein wird. Aber so wie ich ihn kenne, wird er mir da die Entscheidung auch selbst überlassen.“ Lobende Worte fand der scheidende Trainer für die Fans und versprach ihnen, „noch einmal alles rauszuhauen. Es verdient großen Respekt, wie die Fans in letzter Zeit mit uns umgegangen sind“, sagte er. „Sie müssen spüren, dass die Mannschaft am Samstag absolut gewillt ist, etwas Herausragendes zu leisten.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X