Skip to main content

SV Wehen Wiesbaden holt Nicklas Shipnoski vom 1. FC Kaiserslautern

Foto: Nicklas Shipnoski/Imago/Picture Point

Der SV Wehen Wiesbaden hat seinen dritten Neuzugang präsentiert. Nach Maximilian Dittgen und Giuliano Modica wurde nun auch Nicklas Shipnoski bis zum 30. Juni 2020 unter Vertrag genommen. Der Außenstürmer kommt vom Zweitligaabsteiger 1. FC Kaiserslautern. Er spielte in der vergangenen Saison achtmal in der 2. Bundesliga für den 1. FC Kaiserslautern sowie 19-mal für die U23 in der Regionalliga. Aktuell ist er U20 Nationalspieler.

„Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, die sich sehr um mich bemüht und mich überzeugt haben. Ich bin zuversichtlich, dass wir eine gute Saison spielen werden und ich mich beim SVWW weiterentwickeln kann“,

so der 20-jährige.

Rüdiger Rehm freut sich auf einen entwicklungsfähigen Spieler

SSV-Cheftrainer Rüdiger Rehm ist erfreut, dass er mit Shipnoski planen kann: „Nicklas ist ein entwicklungsfähiger Spieler, der sein Talent bereits unter Beweis gestellt hat. Als geradliniger und schneller Außenbahnspieler ist er ein Spielertyp, der in unser Anforderungsprofil passt. Beim SVWW wollen wir sein großes Potenzial weiterentwickeln. Wir hatten Nicklas schon lange im Auge und zu Zeiten in der U19 beobachtet. Daher freuen wir uns, dass wir ihn für uns gewinnen konnten.“

Sportdirektor Hock freut sich über den nächsten Entwicklungsschritt

Und der Sportdirektor des Vereins, Christian Hock, unterstreicht: „Auf den Außenbahnen überzeugt Nicklas mit viel Tempo und seiner Torgefährlichkeit. Wir sind überzeugt, dass er mit seinem Potenzial zum leistungsfördernden Konkurrenzkampf beitragen kann. Wir sind froh, dass er seinen nächsten Entwicklungsschritt im Profibereich bei uns machen wird.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X