Skip to main content

SV Wehen Wiesbaden: Sascha Mockenhaupt fällt verletzt aus und ist für zwei Spiele gesperrt

Beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden gibt es eine Verlustmeldung: Sascha Mockenhaupt hat sich beim Heimspiel gegen den Karlsruher SC einen doppelten Außenbandriss im Sprunggelenk zugezogen. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum Wiesbaden die kommenden Wochen ohne den Innenverteidiger klarkommen muss. Denn Mockenhaupt zog sich die Verletzung bei einem Foul gegen den KSC-Torjäger Fabian Schleusener zu, der Rostocker Unparteiische Rene Rohde wertete dies als Notbremse und stellte Mockenhaupt mit einer Roten Karte vom Platz. Er wurde vom DFB-Sportgericht deswegen bereits für die nächsten zwei Spiele gesperrt. Da ich seine Verletzung aber mindestens vier Wochen aus dem Verkehr ziehen wird, ist die Sperre bereits abgesessen, wenn er wieder fit ist.

Vier Spiele ohne Mockenhaupt

Wehen Wiesbaden dürfte über diese Neuigkeit wenig erfreut sein. Denn derzeit geht es in der 3. Liga um die Aufstiegsplätze. Der SV Wehen belegt mit 43 Punkten derzeit den dritten Tabellenplatz mit einem Rückstand von vier Punkten auf den Tabellenzweiten 1. FC Magdeburg. Gegen den SV Werder Bremen II ist der Ausfall von Mockenhaupt vielleicht noch zu verkraften, doch schon am Spieltag darauf geht es gegen den SC Fortuna Köln – auswärts. Danach stehen die Duelle mit dem Hallescher FC sowie dem Chemnitzer FC auf dem Programm, die der Mannschaft noch einmal alles abverlangen werden. Erst gegen die Sportfreunde Lotte am 6. März wird der Innenverteidiger wieder zurückerwartet.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X