Skip to main content

Thomas Berthold: DFB-Manager Bierhoff muss zurücktreten!

Thomas Berthold

Foto: Imago/Müller-Stauffenberg

Das schlechte Abschneiden der deutschen Elf bei der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft bringt nach wie vor eine Menge Diskussionsbedarf mit sich. Nach dem historischen Ausscheiden der Nationalmannschaft in der Vorrunde hagelt es Kritik an der Mannschaft, ihrem Trainer Joachim Löw, Manager Oliver Bierhoff sowie der gesamten Führungsetage des DFB. Nachdem sich Ex-Kapitän Philipp Lahm bereits kritisch geäußert hat, meldet sich nun auch der ehemalige Nationalspieler Thomas Berthold zu Wort. Dieser fordert eine umgehende Trennung von Oliver Bierhoff.

Thomas Berthold: “Der Manager muss weg”

So lauteten die klaren Worte von Thomas Berthold, welcher selbst als Spieler im Jahr 1990 Weltmeister wurde. Seine Meinung begründet er in einer Kolumne in der Fachzeitschrift kicker damit, dass dem Manager eine große Verantwortung für das “erbärmliche Bild” der deutschen Mannschaft bei der WM sowie für die daraus resultierenden Imageschäden des Teams zukommt. Die logische und einzig richtige Schlussfolgerung sollte demnach die Entlassung oder der Rücktritt Bierhoffs sein.

Konkret kritisiert Berthold die “überzogene Kommerzialisierung” des deutschen Fußballs durch Werbung und PR-Aktionen, die “Verwissenschaftlichung” der Spielweise sowie die Entfremdung der Nationalmannschaft von ihren Fans und den Medien. Außerdem betont er, dass das Verhältnis des Managers zu Nationaltrainer Joachim Löw ebenfalls nicht optimal ist. Die Reaktion Bierhoffs auf diese Vorwürfe bleibt momentan weitestgehend aus. Einzig auf den Vorwurf der zu starken Kommerzialisierung ging der DFB-Manager ein und kündigte an, dieses Thema in einer umfassenden WM-Analyse Ende August zu erörtern.

“Großer Schnitt” – Umbruch in der Mannschaft notwendig

Darüber hinaus fordert Thomas Berthold auch tiefgreifende Veränderungen in der Mannschaft selbst, er spricht von einem “großen Schnitt”, der in naher Zukunft durchgeführt werden sollte. Um zukünftig wieder Erfolge einfahren zu können, müsse die Mentalität der Spieler wieder zu ihren sportlichen Wurzeln zurückgeführt werden. Nicht über arrogante Einzelaktionen und Lügereien, sondern über Erfolgshunger und Leistungen auf dem Platz soll sich die Mannschaft wieder definieren. Auch das Teamgefühl muss gestärkt werden, weshalb auch das “Team um das Team”, ein aus 118 Personen bestehender Betreuungsstab, radikal verkleinert werden muss. “Niemand braucht so viele Helfershelfer”, erklärt Thomas Berthold.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X