Skip to main content

Timo Werner erstmals im DFB-Kader

Für eine Überraschung hat nun Joachim Löw bei der Nominierung des DFB-Kaders für die kommenden Länderspiele gesorgt. Denn der wegen seiner plumpen und unsportlichen Schwalben in Deutschland wenig Beliebte Timo Werner wurde nun erstmals in die Auswahl berufen. Insgesamt berief der deutsche Nationaltrainer 24 Spieler in den Kader für die Länderspiele am 22. März (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) in Dortmund gegen England und am 26. März (ab 18 Uhr, live auf RTL) in Baku gegen Aserbaidschan. Zum letzten Mal mit dabei ist erwartungsgemäß Lukas Podolski, der seinen Abschied feiert.

Erstmalige Nominierung von Timo Werner

Zur erstmaligen Nominierung von Timo Werner in den DFB-Kader sagte Joachim Löw:

“Werner ist ein junger und interessanter Spieler mit guter Perspektive. Er ist sehr variabel und hat in dieser Saison konstant auf hohem Niveau gespielt. Ich freue mich darauf, ihn in unserem Kreis begrüßen und beobachten zu können.”

Zudem kehrt Antonio Rüdiger in den Kader des Weltmeisters zurück. Der Innenverteidiger vom AS Rom zog sich kurz vor der Europameisterschaft 2016 in Frankreich einen Kreuzbandriss zu. Inzwischen ist er wieder in der Innenverteidigung der Römer gesetzt und zeigt konstant ordentliche Leistungen. Zu Rüdiger sagte Löw:

“Seine Entwicklung freut mich sehr. Antonio hat sich herangekämpft, seine Physis ist wieder hervorragend, Wucht und Dynamik sind zurück. Von seiner Verletzung ist nichts mehr zu merken.”

Löw hofft auf Sieg in Baku

Zum zweiten der kommenden Länderspiele, dem WM-Qualifikationsspiel in Baku, erklärte der deutsche Nationalcoach:

“Unser Ziel ist es, das Ticket für die WM so früh wie möglich zu lösen. Dabei sind wir bislang auf einem sehr guten Weg – und diesen wollen wir nicht verlassen. Die Aufgabe in Baku ist alles andere als einfach, zu Hause hat Aserbaidschan zuletzt gegen Norwegen gewonnen, wir sind also gewarnt. Aber ich habe großes Vertrauen in meine Spieler. Wir wissen, dass wir die Mittel haben, um die richtigen Lösungen zu finden. Wenn wir spielen, was wir können, werden wir die Partie gewinnen.”

Der komplette DFB-Kader

Trikot Name Geburtstag Verein Spiele Tore
Torwart
12 Bernd Leno 04.03.1992 Bayer 04 Leverkusen 3 0
1 Manuel Neuer 27.03.1986 Bayern München 74 0
22 Marc-André ter Stegen 30.04.1992 FC Barcelona 8 0
Abwehr
3 Jonas Hector 27.05.1990 1. FC Köln 25 3
4 Benedikt Höwedes 29.02.1988 FC Schalke 04 43 2
5 Mats Hummels 16.12.1988 Bayern München 55 4
18 Joshua Kimmich 08.02.1995 Bayern München 11 1
2 Shkodran Mustafi 17.04.1992 FC Arsenal 15 1
16 Antonio Rüdiger 03.03.1993 AS Rom 11 0
21 Sebastian Rudy 28.02.1990 1899 Hoffenheim 12 0
17 Niklas Süle 03.09.1995 1899 Hoffenheim 1 0
Mittelfeld/Sturm
20 Julian Brandt 02.05.1996 Bayer 04 Leverkusen 4 0
14 Emre Can 12.01.1994 FC Liverpool 7 0
7 Julian Draxler 20.09.1993 Paris Saint-Germain 27 3
23 Mario Gomez 10.07.1985 VfL Wolfsburg 69 29
6 Sami Khedira 04.04.1987 Juventus Turin 69 7
8 Toni Kroos 04.01.1990 Real Madrid 74 12
13 Thomas Müller 13.09.1989 Bayern München 83 36
11 Mesut Özil 15.10.1988 FC Arsenal 83 21
10 Lukas Podolski 04.06.1985 Galatasaray Istanbul 129 48
19 Leroy Sané 11.01.1996 Manchester City 4 0
9 André Schürrle 06.11.1990 Borussia Dortmund 55 20
15 Julian Weigl 08.09.1995 Borussia Dortmund 4 0
24 Timo Werner 06.03.1996 RB Leipzig 0 0

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X