Skip to main content

Tottenham Hotspur: Alderweireld dementiert ManUnited-Gerücht

Im Sommer schien der Abschied von Toby Alderweireld bei Tottenham Hotspur nahezu besiegelt. Nachdem der Innenverteidiger in der vergangenen Saison erst von einer langwierigen Oberschenkelverletzung ausgebremst wurde und sich hartnäckig Wechselgerüchte um den Innenverteidiger hielten, ist er bei Spurs-Coach Mauricio Pochetino aufs Abstellgleis geraten. Doch mittlerweile haben sich die Wogen geglättet und der 29-Jährige zählt in der Dreierkette der Lilywhites wieder zum festen Bestandteil. Nun hat Alderweireld, der insbesondere mit Manchester United in Verbindung gebracht wurde, mit den Gerüchte aufgeräumt. An den Spekulationen sei überhaupt nichts dran gewesen, versichert der belgische Nationalspieler, der mit den Roten Teufel bei der WM Dritter wurde.

Alderweireld: „Wollte Tottenham nicht verlassen“

Mit Nachdruck weist der 1,86 Meter große Rechtsfuß kolportierte Wechselabsichten seinerseits im Interview mit dem „Mirror“ von sich:

Alle sagten, ich würde unbedingt von Tottenham weg wollen. Aber das stimmt nicht. Diesen Sommer hat mit Tottenham früh zu verstehen gegeben, dass sie mich behalten wollen.“ Und weiter: „Was meine Zukunft angeht, war alles, was in der Presse geschrieben wurde, nie wahr.“

Rückkehr in Startelf „ein Sieg“ für Alderweireld

Für Alderweireld war dies Motivation, den „Kampf zurück ins Team“ anzunehmen, was ihm nachhaltig zu gelingen scheint. Schließlich stand er in den letzten drei Ligaspielen stets in der Startelf. Das freut den Defensivspezialisten, der auch vage beim FC Bayern München als möglicher Boateng-Nachfolger im Gespräch war: „Wieder in der ersten Mannschaft zu stehen, ist ein Sieg für mich.“

Spannender Vertragspoker steht bevor

Man darf allerdings gespannt sein, ob die Liaison zwischen Toby Alderweireld und Tottenham Hotspur, die seit drei Jahren Bestand hat, auch über die Saison hinaus geht. Schließlich läuft der Vertrag des Abwehrroutiniers mit der Erfahrung von 83 Länderspielen Ende Juni aus. Die Gespräche über eine Verlängerung gestalteten sich angesichts des zuletzt angespannten Verhältnis zwischen beiden Seiten als schwierig, doch nun herrscht wieder Burgfrieden.

Sollte sich Alderweireld dennoch für einen Abschied im Sommer entscheiden, hätte Tottenham aber immer noch die Möglichkeit, den auslaufenden Vertrag per vereinsseitiger Option um ein Jahr auszudehnen, was aber zugleich eine Ausstiegsklausel aktivieren würde. Demnach könnte Alderweireld die White Hart Lane angeblich für eine festgeschrieben Ablöse in Höhe von 35 Millionen Euro und somit unter seinem Marktwert (40 Mio. Euro) verlassen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X