Skip to main content

Traditionsduell im Thüringer Landespokal: Carl Zeiss Jena gewinnt gegen Erfurt mit 2:1

Es war ein Traditionsderby, das Rot-Weiß Erfurt und Carl Zeiss Jena am vergangenen Sonntag im Thüringer Fußball Landespokal zusammenbrachte. Und wie bei so einem „Hochrisikospiel“ üblich, waren jede Menge Polizeikräfte anwesend, die in Jena versuchten, das Schlimmste zu verhindern. Immerhin hatten es 1100 Erfurt-Fans ins Stadion geschafft. Es waren mehrere Hundertschaften der Polizei anwesend und sorgten für einen weitestgehend ruhigen Verlauf der Partie. Neben Beamten aus Thüringen waren auch Polizeikräfte aus Sachsen und Sachsen-Anhalt angereist. Es herrschte jedoch den Angaben zufolge schon zum Spielbeginn eine aggressive und gewaltbereite Stimmung.

12 Strafanzeigen, jede Menge Pyrotechnik und vier Festnahmen

Mehrere Dutzend Fans auf beiden Seiten versuchten während des gesamten Spielverlaufs immer wieder, die Trennzäune im Stadion zu überwinden, doch die Polizei konnte dies verhindern. Insgesamt wurden vier Fußballfans vorübergehend festgenommen. Bei einer Rangelei wurde eine Polizistin leicht verletzt, konnte danach aber ihren Dienst fortsetzen. Im Block der Heimfans wurde mehrfach Pyrotechnik gezündet, insgesamt wurden 12 Strafanzeigen am Sonntag registriert. Das Achtelfinale konnte schließlich von Jena mit 2:1 gewonnen werden.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X