Skip to main content

Trainer Michel und Scheich des FC Málaga offenbar unterschiedlicher Meinung

Beim FC Málaga sieht es in diesen Tagen düster aus. Die Niederlage in der Trofeo Costa del Sol ist offenbar noch das geringste Problem. Seit Wochen schon wundern sich viele Fans der Andalusier über die Transferpolitik des Vereins. Genau darüber ist nun auch offenbar intern eine heftige Diskussion ausgebrochen. Zumindest scheinen Trainer Michel Gonzalez und der Clubchef, Scheich Abdullah Al-Thani – Cousin des PSG-Clubbosses – unterschiedlicher Meinung zu sein.

Transfersituation beim FC Málaga mit unterschiedlicher Bewertung

Nach der Niederlage gegen Lazio Rom – der sechsten im sechsten Testspiel in diesem Sommer – wurde Coach Michel erstmals deutlich, dass er mit der Transferpolitik des FC Málaga nicht einverstanden ist. Der Coach machte dies an einem aktuellen Beispiel deutlich:

“Javi García wäre überglücklich, Morgen hier zu erscheinen. Aber es fehlt jemand, der den entsprechenden Knopf drückt.”

Dies war doch ein deutlicher Fingerzeig in Richtung Scheich Al-Thani, der den zweifachen spanischen Nationalspieler von Zenit St. Petersburg offenbar nicht in den Reihen der Südspanier sehen will. Denn nur einige Minuten später twitterte der Scheich:

“Bei allem Respekt für den Spieler, Javi Garcia ist nicht unser Transferobjekt. Bitte macht doch diese Türe zu.”

Michel bricht eine Lanze für Javi Garcia

Dass aber ein Spieler wie Javi Garcia nach den Abgängen von Camacho (VfL Wolfsburg) und Pablo Fornals (FC Villarreal) doch enorm wichtig wäre, darüber sind sich Fans und Experten in Málaga einig. Wie Michel auf der Pressekonferenz nach dem Lazio-Spiel sagte, hat er mit Javi Garcia ausführlich über einen möglichen Wechsel zum FC Málaga gesprochen. Dieser Spieler sei nach den Abgängen von Camacho und Fornals der ideale Spieler und es müsse reagiert werden. Offenbar sieht dies der bei weiten Teilen der Fans unbeliebte Scheich Al-Thani mal wieder anders. Mit den vorhandenen 14, 15 Spielern jedenfalls muss der FC Málaga wohl zu den Abstiegskandidaten in der La Liga gezählt werden.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X