Skip to main content

Transferhammer in La Liga: Martin Demichelis kehrt zum FC Málaga zurück

Nach einer erneut peinlichen Niederlage am Montagabend wartet der FC Málaga aus der spanischen La Liga mit der nächsten Hammermeldung auf. Die Kicker von der Costa del Sol haben nämlich einen neuen Spieler verpflichtet. Dabei handelt es sich um einen guten alten Bekannten in der südspanischen Metropole: Martin Demichelis!

Martin Demichelis kehrt zum FC Málaga zurück

Manch ein Kenner des spanischen Fußballs wird etwas verwundert die Achseln zucken: Martin Demichelis kehrt zum FC Málaga zurück. Der Argentinier, der in der Vorrunde dieser Saison 2016/2017 bei Espanyol Barcelona keine Rolle spielte und vor einer Woche den Vertrag mit den Katalanen im gegenseitigen Einvernehmen auflöste, wurde nun vom katalanischen Sportdirektor des FC Málaga, Francesc Arnau, an die Costa del Sol zurückgelotst. Zuvor war angenommen worden, dass es den 36-jährigen Argentinier nach Atlanta in die MLS zieht, dieses Abenteuer des ehemaligen Profis des FC Bayern München kam aber nicht zustande. Stattdessen wechselt der 50-fache argentinische Nationalspieler erneut nach Málaga. Bei den Andalusiern kickte Martin Demichelis bereits von 2011 bis 2013 nach seinen acht Jahren beim FC Bayern München. Bei Espanyol Barcelona wiederum spielte der Argentinier in dieser Saison ganze 98 Minuten – in zwei Partien im Oktober. Der in Marbella lebende Demichelis wird nach Informationen von Fussball.com am Mittwochgmorgen den Medizincheck absolvieren und noch am Mittwoch einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnen.

Der FC Málaga mit merkwürdigen Personalwechseln

Manch ein Beobachter des FC Málaga dürfte angesichts des Transfers von Martin Demichelis sicherlich etwas verwundert die Augen reiben. Denn in der Vorrunde spielte der Argentinier bei Espanyol keine Rolle und soll nun den Abwehrchef beim FC Málaga geben in den verbleibenden 20 Saisonspielen. Zuvor wiederum wurde mit Vize-Kapitän Weligton der wohl beste Spieler in der Geschichte des Vereins letztendlich zu dem Schritt genötigt, seinen Platz im Kader aufgrund seiner Verletzung freizugeben, um den dritten Ausländerplatz für einen weiteren Neuzugang freizugeben. Ob aber der verpflichtete 19-jährige Stürmer Adalberto Peñaranda den FC Málaga weiterbringen kann, bleibt dahingestellt.

FC Málaga mit enttäuschender 0:2 Heimniederlage

Zumindest konnte der am Montagabend eingewechselte Venezolaner nicht wirklich überzeugen – in einer insgesamt schwachen Mannschaft des FC Málaga. Die Andalusier verloren verdient zuhause mit 0:2 (0:0) gegen Real Sociedad San Sebastian. Die Gäste aus dem Baskenland bestimmten die Partie über weite Strecken, während sich der FC Málaga im ersten Heimspiel nach dem Rücktritt von Trainer Juande Ramos mit einer enttäuschenden Leistung präsentierte. Offenbar konnte der neue Coach – der bisherige Co-Trainer Gato Romero – noch keine wirklichen Impulse an die Mannschaft weitergeben. Die Tore für die Gäste erzielten Iñigo Martínez in der 50. Minute und ausgerechnet der Malagueño Juanmi in der 62. Minute in seinem ersten Spiel im Estadio La Rosaleda nach seinem Abgang vor gut 18 Monaten. Zu allem Übel für die Gastgeber verletzte sich nach gut 20 Minuten Sandro Ramirez, der beste Stürmer der Gastgeber in dieser Saison. Nach dieser 0:2 Heimpleite rangiert der FC Málaga mit 21 Punkten aus 18 Partien auf Rang 13 – neun Punkte vor den Abstiegsplätzen, während die Basken nun mit 32 Zählern auf Europa League Position 5 zu finden sind.
Foto: Maxisport / Shutterstock, Inc.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X